Salzburg will Spielautomaten außerhalb von Casinos legalisieren

von Lukas
Veröffentlicht 22/11/2023
Neuausrichtung des Glücksspielsektors geplant

Die Stadt Salzburg will mit einem Gesetzentwurf zur Legalisierung von Spielautomaten das illegale Glücksspiel in der Region bekämpfen. Die Automaten sollen demnach auch außerhalb von Casinos aufgestellt werden dürfen.

Salzburg will Spielautomaten außerhalb von Casinos legalisieren

Neue Vorschriften für das Automatenspiel

In vielen Bundesländern Österreichs ist das sogenannte kleine Glücksspiel illegal. Die Regierung von Salzburg plant jedoch, dies zu ändern und Spielautomaten auch außerhalb von landbasierten Casinos zu erlauben. Landeshauptmann-Stellvertreterin Marlene Svazek (FPÖ) nennt die Problematik illegal aufgestellter Spielautomaten in der Region als Hauptgrund für die nötige Neuregelung.

Die Regierung plant die Genehmigung des Automatenspiels außerhalb von Casinos, einschließlich glücksspielfremder Einrichtungen wie zum Beispiel Gaststätten. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll bis Jahresende vorliegen. Bei einer erfolgreichen Legalisierung würde das Gebiet der Verbotszonen in Österreich weiter schrumpfen, wobei nur noch Wien, Tirol und Vorarlberg das Aufstellen von Spielautomaten verbieten.

Reguliertes Glücksspiel für mehr Spielerschutz

Die Entscheidung für die Legalisierung orientiert sich an den Erfahrungen, die in Oberösterreich gemacht wurden. Dort wurde nach der Einführung des kleinen Glücksspiels ein deutlicher Rückgang illegaler Automaten verzeichnet.

Die geplanten neuen Regelungen sehen vor, dass maximal drei Automaten pro Lokal aufgestellt werden dürfen. Der Maximaleinsatz pro Spiel beträgt einen Euro, wobei der Höchstgewinn auf 1.000 Euro pro Spiel begrenzt ist. In Spielhallen sind bis zu 50 Automaten mit Einsätzen von bis zu 10 Euro pro Spiel und einem Gewinn von 10.000 Euro erlaubt. Die Genehmigung wird mit einem gesteigerten Spielerschutz begründet, da lizenzierte Spielautomaten streng kontrolliert werden und illegale Betreiber so besser kontrolliert werden können.

Marlene Svazek betonte gegenüber den Salzburger Nachrichten die mangelnde Handhabe im Hinblick auf Jugendschutz und Spielerschutz bei illegalen Betreibern und sieht die Legalisierung als Maßnahme, um Kriminellen die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Die Legalisierung könnte auch zu einer Steigerung der Steuereinnahmen durch legale Spielautomaten in Salzburg führen. Die Zukunft wird zeigen, inwiefern diese Ziele erreicht werden können.

Weitere aktuelle Nachrichten aus der Welt des Glücksspiels:

Autor
Online Casino Experte
Lukas ist begeisterter Content & Copywriter bei Game Lounge. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung als Texter gibt es praktisch kein Thema, über das er noch nicht geschrieben hat. Besonders die iGaming-Branche hat es ihm angetan. Er sieht sich als Reiseführer in der schnelllebigen Welt der Online-Unterhaltung und trennt mit gut recherchierten Artikeln gekonnt die Spreu vom Weizen.

Ihre Auswahl wird zurückgesetzt

Sind Sie sicher?