Die RNG-Generatoren der Casino Spiele erklärt

Der Leitfaden, der Sie über den Zufallszahlengenerator in Online Casinos informiert

Casino-Spiele erobern in unserer Zeit des technologischen Fortschritts das Internet. Die Zeiten, wo Zocker die Hebel der mechanischen Spielautomaten betätigten, sind längst vorbei.

Das Glück des Spielers hängt heutzutage nicht mehr allein von den sich drehenden Walzen ab, sondern wird von Software und elektronischen Schaltkreisen bestimmt. Sogar in Casinos vor Ort sind die mechanischen einarmigen Banditen nicht mehr vorzufinden. Auch hier hat moderne Technologie ihren Einzug gehalten.

Somit treffen wir immer öfter auf Begriffe wie RNG, Return to Player (Auszahlungsrate) und Trefferfrequenz. Die bestimmen alle zusammen die Gewinnchancen des Spielers und letztendlich seine Spielerfahrung mit dem jeweiligen Casino-Spiel. Und da für viele Zocker diese kompliziert anmutenden Wörter wie Latein klingen, wollen wir hier ein wenig Klarheit schaffen, was Zufallszahlengenerator eigentlich bedeutet und wie Auszahlungsrate und Trefferfrequenz damit zusammenhängen.

Was ist RNG?

RNG ist eine Abkürzung, die sich vom englischen Begriff „Random Number Generator“ ableitet. Auf Deutsch übersetzt, bedeutet das nichts anderes als Zufallszahlengenerator. An sich steht dahinter ein rein mathematisches Konzept. Die Bedeutung des Zufallszahlengenerators versuchen wir Ihnen jetzt einfach zu erklären. Eigentlich bedeutet Zufallszahlengenerator, dass Zahlen in atemberaubendem Tempo generiert werden. Mehrere Milliarden Zahlen pro Sekunde verlassen somit die Software, die den RNG Generator ausmacht.

Die so produzierten Zahlen sollten im Prinzip rein zufällig sein. „Sollten“, weil die Spieleentwickler der reinen Zufälligkeit bestimmte Grenzen auferlegen. Damit bezweckt man nur eines – den Hausvorteil des entsprechenden Spiels und des Online Casinos zu sichern. Denn sollten die Gewinne, die ein RNG Generator bestimmt, wirklich absolut zufällig fallen, dann wären auf lange Sicht Verluste und Gewinne gleich wahrscheinlich. Im Endeffekt würde das bedeuten, dass das Online Casino gar keinen Profit machen würde. Und ohne seine Kosten decken zu können, würde so ein Unternehmen nicht lange auf dem Markt existieren.

Der RNG lässt alle Spielergebnisse zufällig und fair sein

Wie funktioniert eigentlich der RNG Generator im Online Casino?

Der Zufallszahlengenerator generiert Zahlen unaufhörlich, sogar wenn Sie den Spin-Button Ihres beliebten Spielautomaten nicht pressen. Wann Sie genau beschließen, die Spin-Taste zu betätigen, ist eine pure Zufallssache. Und gerade das macht das Glücksspiel auch online ein Spiel der Fortuna. Im Moment, wo Sie also die Spielrunde starten, wurde eine Zahl vom Zufallszahlengenerator generiert. Diese Zahl entspricht einer bestimmten Kombination aus Symbolen, die auf die virtuellen Walzen des Spielautomaten fallen. Diese einzigartige Kombination ist schon beim Pressen von „Spin“ bekannt. Doch dem Spieler will man ein Gefühl vermitteln, also ob er echte mechanische Walzen in Bewegung setzt. Hier helfen ein wenig Animation sowie grafische Effekte und schon ist das Wunder geschehen. Die Walzen stehen still und womöglich handelt es sich bei der Verteilung der Symbole um eine gewinnbringende Kombination, die Freispiele oder andere Features auslöst.

Auf dieselbe Weise funktionieren auch andere RNG-Spiele im Online Casino. Beim virtuellen Roulette zum Beispiel bestimmt der RNG Generator die Position der Kugel im Roulette-Kessel. Bei den klassischen Kartenspielen in Online-Version sind es die Werte der gezogenen Spielkarten, die der Zufallszahlengenerator generiert. Auch hier sorgen animierte Effekte, wie etwa das Drehen des Roulette-Rads, dafür, dass dem Spieler ein mechanisches Spielgeschehen vorgetäuscht wird.

Der RNG Generator selbst ist ein Algorithmus, der in der Casino-Software verwirklicht wird. Und gerade hier ist auch die Kunst, ein faires Casino-Spiel zu erstellen. Die Software sollte zufällig die einzelnen Zahlen generieren, wobei Limits den Hausvorteil bestimmen. Dieser sollte genau den Angaben des Herstellers des jeweiligen Spiels entsprechen.

Warum benutzen Casino-Spiele RNG?

Die Antwort auf diese Frage ist offensichtlich. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass dies der einfachste Weg sei, das Element des Glücks in Online Casino Software einzubauen. Physische Walzen gibt es in modernen Online Casinos einfach keine. Alles sollte dementsprechend elektronisch abgewickelt werden. Zugleich muss man die Zufälligkeit und Fairness der Ergebnisse der Online Spiele gewährleisten. Das in Software zu tun, erwies sich sogar leichter, als man anfangs gedacht hat.

Deshalb steckt hinter jedem Spiel im Online Casino, egal ob das Keno, Bingo, ein Spielautomat, Roulette, Poker oder Blackjack ist, ein RNG Generator. Dafür, dass alles fair abläuft und an dem Generator selbst keiner etwas herumgebastelt hat, um die Ergebnisse zu manipulieren, stehen Entwickler wie NetEnt, Microgaming, Playtech und viele andere mit ihren Namen. Außerdem werden alle Zufallszahlengeneratoren der Spiele regelmäßig von unabhängigen Testlabors überprüft. Welche diese sind, werden wir gleich erläutern.

Ist ein RNG Generator fair?

Diese Frage können wir mit einem klaren Ja beantworten, vorausgesetzt die Online Spielhalle besitzt eine gültige Lizenz. Sollte das nicht der Fall sein, bestehen selbstverständlich keine Garantien, dass ein unseriöser Anbieter an den RNG-Generatoren nicht etwas geändert hat, um zum Beispiel die Gewinne weniger wahrscheinlicher zu machen, als es die Auszahlungsrate angibt.

Deshalb will man immer sichergehen, dass die RNGs der Spiele nicht manipuliert worden sind. Um das zu bewerkstelligen, unterliegen alle österreichischen Spielhallen regelmäßigen Kontrollen der Fairness ihrer Spiele. Da fragen Sie sich sicher, was da alles gecheckt wird? Beim Test der RNG Generatoren achtet man auf Folgendes:

  • Die RNG-Software sollte absolut zufällige Zahlen liefern.
  • Selbstverständlich ist diese Zufälligkeit ein wenig vom Hausvorteil limitiert. Doch das sollte genau dem angegebenen RTP-Wert entsprechen. Die Labors überprüfen also auch die Auszahlungsrate der Casino-Spiele.
  • Es sollten keine auffälligen Muster in der Zahlenfolge erscheinen. Findet man beim Test solche, ist das ein klares Indiz, dass etwas beim jeweiligen Spiel nicht stimmt.

So kommen wir endlich auch zu den Unternehmen, die für die Fairness der Spiele bürgen. Hier einige der bekanntesten Namen, die der iGaming-Industrie ihren tadellosen Ruf verleihen:

eCOGRA

Dieses Unternehmen hat seinen Sitz in Großbritannien. Es ist eine der bekanntesten Glücksspielbehörden, die sich mit den RNG Generatoren der Casino-Spiele beschäftigt. Fast jedes Online Spiel, dass genauere Angaben über seine Auszahlungsrate dem Spieler bereitstellt, hat das eCOGRA-Siegel.

GLI (Gaming Laboratories International)

Dieses Unternehmen aus den Vereinigten Staaten testet nicht nur die Fairness der Casino-Spiele, sondern auch die Sicherheit der Casino-Plattformen. Somit stellt jede Online Spielhalle mit dem GLI-Logo auf der Webseite eine sichere Spielumgebung dar, wo man Glücksspiel sorglos genießen kann.

iTechLabs

Auch diese australische Firma beschäftigt sich damit, Casino-Software zu testen und die RNG Generatoren der Casino-Spiele zu überprüfen.

VeriSign

Ein bekannter Name eines international tätigen Unternehmens. VeriSign testet nicht nur die RNG Generatoren der Casino-Spiele, sondern bietet erfolgreiche Lösungen für die Kommunikationsindustrie, das Internet einschließlich.

BMM Testlabs

Seit mehr als 40 Jahren ist dieses Unternehmen damit beschäftigt, unabhängige Analysen von Casino-Software anzubieten. Dazu gehören selbstverständlich auch die RNGs.

Die Liste kann man auch mit weiteren Namen vervollständigen. Wie Sie selbst sehen können, nimmt man die Fairness der Casino-Spiele ganz ernst. Sie müssen jedoch nicht unbedingt nach dem Logo einer oder mehrerer dieser Organisationen Ausschau halten, wenn Sie Ihre bevorzugte österreichische Online Spielhalle besuchen. Denn hat der Anbieter eine gültige Lizenz, so kann man auch sicher sein, dass die Spiele getestet wurden. Das wird nämlich verlangt, um die Zulassung zu bekommen.

Als Fan der Glücksspiele sind Sie sicherlich auch über die anderen Begriffe gestolpert, die mit dem Zufallszahlengenerator eines Casino-Spiels etwas zu tun haben. Damit meinen wir die Trefferfrequenz und die Auszahlungsquote. Diese wichtigen Parameter eines Spiels wollen wir gleich auch unter die Lupe nehmen.

Was bedeutet die Trefferfrequenz eines Casino-Spiels?

Die Trefferfrequenz ist etwas, was jeden Spieler angeht und Sie somit bestimmt interessieren wird. Dass dahinter wieder der RNG Generator steckt, bleibt den meisten Kunden der Spielhallen allerdings verborgen.

Die Trefferfrequenz, im Englischen auch als „Hit Rate“ bekennt, gibt an, wie oft eine Gewinnkombination beim jeweiligen Spiel zustande kommt. Wie hoch dabei der Gewinn selbst auskommt, spielt hier keine Rolle. Es kann sich also um einen minimalen Gewinn bei den niedrig auszahlenden Symbolen eines Slots handeln, aber auch um den Jackpot. Wenn ein Spielautomat eine hohe Trefferfrequenz hat, müssen Sie nicht unbedingt erwarten, satte Gewinne abzustauben.

Die meisten Spielautomaten in Online Casinos in Österreich haben eine Trefferfrequenz, die zwischen 30 % und 50 % liegt. Zu bedeuten hat das, dass jede dritte oder sogar manchmal zweite Spielrunde dem Spieler einen Gewinn beschert.

Vergleichen wir jetzt das mit der Wahrscheinlichkeit, den größten Gewinn eines Slots abzukassieren. Bei manchen Spielen beläuft sich diese auf 1 zu mehreren Zehntausend Spielrunden. Die Chance, auf einmal reich zu werden, ist also trotz hoher Trefferfrequenz winzig klein.

Beachten Sie auch, dass sich die Trefferfrequenz eines Spielautomaten im Basisspiel und in der Bonusrunde wesentlich unterscheiden kann.

Was ist dann die Auszahlungsrate eines Casino-Spiels?

Das ist der andere Parameter eines Online Spiels, das vom Zufallszahlengenerator mitbestimmt wird. Allerdings muss man Millionen Spielrunden, die auf einem längeren Zeitraum verteilt sind, in Betracht ziehen, um die Auszahlungsrate korrekt zu berechnen.

Diesmal handelt es sich um einen Begriff, dessen Bedeutung auf Englisch leichter zu erklären ist als auf Deutsch. Denn Auszahlungsrate ist gleich RTP oder „Return to Player“. Und was das zu bedeuten hat, begreift man leicht, wenn man über Englischkenntnisse verfügt. Es ist ein Prozentsatz, der beschreibt, was die Online Spielhalle dem Spieler (Player) in Form von Gewinnen zurückgibt (Return to). Wenn zum Beispiel die Auszahlungsrate eines Spielautomaten 97 % beträgt, bedeutet das, dass 97 % aller Einsätze über eine längere Zeitspanne als Gewinne ausgezahlt werden. Die restlichen 3 % bleiben als Profit der Spielhalle und bilden den Hausvorteil.

Was ist RTP?

Wir wollen jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie nicht erwarten können, bei 97 aus 100 Spielrunden Erfolg zu haben. Das unterscheidet also den RTP-Wert von der gerade besprochenen Trefferfrequenz. Außerdem handelt es sich bei der Auszahlungsrate um den Gesamtbetrag aller Gewinne. Die hohe Auszahlungsrate kann deshalb auch durch einen großen Jackpot zustande kommen, der sehr selten einen Glückspilz erfreuen kann.

Die gleiche Auszahlungsrate kann man dementsprechend auf zwei unterschiedliche Wege erzielen. Die eine Option ist, dass die Gewinne öfter fallen, doch relativ klein sind. In diesem Fall sprechen wir von einem Casino-Spiel mit niedriger Volatilität. Es kann aber auch anders auskommen. Lange steht man auf dem Trockenen, doch plötzlich knackt man einen Riesengewinn. In diesem Fall ist die Volatilität des Spielautomaten hoch.

Sie fragen sich wahrscheinlich: Wie werden RTP, Volatilität und Trefferfrequenz genau vom Zufallszahlengenerator bestimmt? Das hängt davon ab, wie die entsprechenden Gewinnkombinationen auf die einzelnen zufällig generierten Zahlen verteilt sind. Das bestimmt der Entwickler des Casino-Spiels, wenn er die Software erstellt.

Fazit

Und wenn Sie meistens keinen Zugriff zu genaueren Informationen über den Zufallszahlengenerator haben, da der Entwickler oder Casino-Betreiber diese nur den kompetenten Behörden zur Verfügung stellt, sieht es bei den RTP-, Trefferfrequenz- und Volatilität-Werten völlig anders aus. Denn mit dieser Information wirbt meistens eine Online Spielhalle oder der Hersteller des jeweiligen Casino-Spiels. Die Angaben sind auch sehr aussagekräftig dafür, was der Spieler von einem Spieltitel zu erwarten hat, was die Gewinnchancen betrifft. Was genau die Begriffe zu bedeuten haben, hoffen wir, Ihnen vermittelt zu haben. Mit diesem Wissen ausgestattet, wird es Ihnen viel leichter sein, Ihr nächstes bevorzugtes Spiel in den österreichischen Spielhallen auszuwählen, das Ihnen gute Gewinne beschert.

Häufig gestellte Fragen

Am besten schauen Sie sich gleich die Lizenzen der Online Spielhalle an. Diese verlangen, dass die RNG Generatoren der angebotenen Spiele ausgiebig auf ihre Fairness getestet werden.
Leider nicht. Denn der RNG Generator, der per Zufall die Gewinne bestimmt, kann nicht wissen, wie viel Sie gewettet haben. Vom Einsatz hängt jedoch der Gewinn selbst ab, da dieser meistens ein Vielfaches des eingesetzten Betrags darstellt.
Keineswegs. Denn die Gewinne bestimmt nur der Zufall, also, welche Zahl der RNG Generator gerade in dem Moment produziert, in dem Sie die Spin-Taste drücken.