Blackjack Strategien

Blackjack Strategie Ratgeber

Abgesehen davon, dass Blackjack ein Casinospiel ist, das wie alle, stark vom Glück abhängt, so ist es auch ein Spiel, das in bemerkenswerter Weise von Ihrem Können abhängt. Vor diesem Hintergrund kann es sehr vorteilhaft sein, die grundlegenden Strategien zu verstehen und zu erlernen.

Eines ist sicher, Sie werden zumindest versehen, warum sie nicht gewonnen haben. Im besten Fall drehen Sie den Hausvorteil und haben hervorragende Chancen des Öfteren mit dem 1.5-fachen ihres Einsatzes aus dem Spiel zu gehen.

Bei Betano gibt es eine sehr gute Blackjack Spiele Auswahl. Testen Sie Live Blackjack:


Betano Diesen Betreiber gibt es nicht mehr

|


Warum eine Strategie verwenden?

Blackjack hat einfache Regeln und es ist kinderleicht zu spielen. Aber mit dem Einsatz von Geld kommt auch immer die Frage auf, wie geht hier das gewinnen? Gibt es bessere Wege und Tricks? Ja! Aber wenn Sie Blackjack aber noch nicht gut kennen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie einige Zeit benötigen, um herauszufinden, welcher Zug für die jeweilige Hand am besten geeignet ist.

Immerhin gibt es 340 mögliche Hände, die Ihnen der Dealer auf den Tisch legen kann. Sie können entweder, wie die meisten Amateure, darauf warten bis eine, für alle erkennbare, gute Konstellation vor Ihnen liegt, oder Sie nehmen Sich die Zeit und lernen die Grundzüge und einzelnen Strategien. Es ist gar nicht so schwer, wie Sie denken.

Beim Blackjack gibt es über 100 verschiedene Konstellationen, die quasi automatisch erwidert werden können. Wenn Sie beispielsweise eine Hand mit einer Punktzahl von 13 haben und die offene Karte des Dealers eine 5 anzeigt, ist es so ziemlich klar, dass Sie sich für eine weitere Karte entscheiden sollten. Dennoch könnten Sie sich in einer Position befinden, die weitaus mehr Grübeln erfordert.

Was würden Sie zum Beispiel tun, wenn Sie ein Paar 6er haben und die Dealer Karte eine 4 aufdeckt? Würden Sie Ihr Paar Sechser teilen (Split), einen Treffer einstecken oder nichts tun und mit „12“ stehen? Anstatt sich nur auf Ihre Intuition zu verlassen, ist es weitaus besser, sich stattdessen einfach auf Mathematik zu verlassen.

Anstatt in der Hitze des Augenblicks gefangen zu sein und einen schrecklichen Fehler zu machen, der einen tief greifenden Einfluss auf den Betrag haben könnte, den Sie möglicherweise gewinnen, empfehlen wir und eigentlich alle Blackjack Experten, dass Sie es nicht intuitiv handeln und irgendwie versuchen zu bestimmen, was zu tun ist, sondern das Sie stattdessen Ihre Entscheidung auf Mathematik und Logic aufbauen.

Den Hausvorteil durch Strategie reduzieren

Leider entscheiden sich viele Spieler für ein Spiel auf der Grundlage ihrer eigenen Intuition und nicht für Strategien, die erprobt wurden und nachweislich funktionieren. Neben dem eigentlichen Sieg über die Bank ist eines der weiteren Hauptziele beim Blackjack, den Hausvorteil auf den möglichsten niedrigen Wert zu reduzieren.

Können Sie das umsetzten, dann wird es eine dramatische Verschiebung zu Ihren Gunsten geben. Es ist also in jedem Fall besser, sich auf irgendein Konzept zu stützen, als auf gar keines.

Hier sind die Tipps und Strategien für Ihr Blackjack Spiel:


Betano Diesen Betreiber gibt es nicht mehr

|


Die Blackjack Strategie Tabellen:

Sie sind teilweise in Casinos zugelassen und im Internet ganz leicht zu finden. Blackjack Strategie Tabellen funktionieren alle mehr oder weniger gleich. Sie sind auf Mathematik aufgebaut und funktionieren. Diese Tabellen wurden mithilfe eines Bild Beispiel Strategie TabelleComputersimulationsprogramms entwickelt. Basierend auf Millionen von Spielzügen wurde festgestellt, welches Manöver in bestimmten Situationen am besten geeignet ist.

Das Befolgen dieser Tabellen hilft Ihnen dabei, den Hausvorteil zu verringern und Blackjack Spielzüge einfach zu machen. Suchen Sie sich eine Tabelle, die verständlich ist und Ihnen die einzelnen Konstellationen auch erklärt. Ganz einfach ist es, die Tabelle auszudrucken, um sie während des Spiels neben sich zu haben.

Obwohl die Tabellen ziemlich selbsterklärend sind, haben wir ein paar Punkte zusammengestellt, das Sie sich die grundlegendsten Reglen gleich anschauen können.

  • Ab 17 Punkten nicht mehr weiter machen.
  • Weitere Karte, wenn Sie ein Ass und eine 6 haben, und aufhören, wenn Sie ein Ass zusammen mit einer 7 oder einem höheren Wert haben.
  • Verdoppeln (double up) bei 10 oder 11 Punkten
  • Bei Assen und Achten immer aufteilen (Split)
  • Teilen (Split) Sie ein Paar von Siebenen nur, wenn der Dealer auch eine 7 oder einen niedrigen Wert hat.
  • Lassen Sie das Versichern (Insurance) bleiben. Gigantischer Hausvorteil!

4 Regeln der Strategie

Wenn Sie versuchen herauszufinden, welche Züge Sie beim Blackjack machen müssen, denken Sie an diese Ideen, um im Spiel zu bleiben.

  1. Die weiche Hand will eine Karte - Hat der Dealer eine 4, 5 oder 6 vor sich liegen, dann lassen Sie sich nur eine Karte geben wenn sie eine „weiche“ Hand (soft hand) haben. Das bedeutet, egal welche Karte Sie bekommen, die Punkte bleiben unter 21. Diese drei Zahlen sind für den Dealer am problematischen, hier überreizt er am häufigsten.
  2. 17 heißt Stop oder hohes Risiko - Als Faustregel gilt, ab 17 steigt Ihr Risiko ins unermessliche, also Stellung halten. Auch wenn der Dealer 10 oder 11 Punkte hat, bleiben Sie ruhig. Natürlich steht es um Ihre 17 recht schlecht, aber der einzige Vorteil den Sie für sich beanspruchen können ist die Möglichkeit, dass der Dealer sich überreizt.
  3. Karten richtig teilen, der gut Split - Der Spieler Mike Caro sagte einmal: „Asse sind größer als das Leben und größer als die Berge“ und wenn es um das Spielen von Blackjack geht, hat er absolut Recht. Ein einzelnes Ass ist eine mächtige Karte - zwei zusammen sind nur zwölf. Teilen Sie sie immer und setzten Sie auf einen doppelten Blackjack. Im Gegensatz dazu sollten Sie niemals 10er und 8er teilen. Eine 10 ist eine gute Basis für eine Hand, aber eine 20 ist zu gut, um ein Teilen zu riskieren. Zwei Achtel ergeben 16, was die schlechteste Hand ist. Wenn Sie sie jedoch teilen, können Sie in jedem Fall eine gleiche oder bessere Hand machen.
  4. Niemals die Versicherung abschliessen - Immer wenn der Dealer ein Ass hat, haben Sie die Möglichkeit, eine Versicherung abzuschließen. Dies kostet einen zusätzlichen Einsatz, der halb so groß ist wie der ursprüngliche Einsatz. Wenn der Dealer einen Blackjack hat, wird dieser Nebeneinsatz 2:1 ausgezahlt. Das hört sich in der Theorie gut an, aber Pratisch sind die Quoten für einen Blackjack sehr klein. Eine Versicherung ist immer eine sher risikoreiche, meistens aber nur eine schlechte Entscheidung. Der Hausvorteil ist dann zweistellig.

Blackjack RTP, Hausvorteil und die Strategie

Nachdem Sie ein umfassendes Verständnis der grundlegenden Blackjack Strategien erlangt haben, sollten Sie den Weg zu ende gehen und mehr über die Blackjack Gewinnchancen lernen, um sie diese zu Ihren Gunsten ändern können. Der RTP bei Blackjack liegt schon zwischen 96 und 99%, aber es geht immer ein wenig mehr.

Bild Blackjack Strategie Ratgeber Wenn Sie mit Strategie spielen, dann können Sie die Blackjack Gewinnchancen zu Gunsten des Casinos auf etwa 0,45 Prozent senken. Mit anderen Worten, Sie können damit rechnen, durchschnittlich 45 Cent pro 100 Dollar zu verlieren. Dies bedeutet nicht unbedingt, dass Sie genau 45 Cent pro 100 Dollar verlieren, aber auf lange Sicht ist dies das, was Sie erwarten können.

Das wäre der beste Hausvorteil, den es unter allen Casinospielen in allen Casinos gibt. Unglaubliche 99,55%. Wenn Sie ohne Strategie spielen, kann dies zu Hausvorteilen von fünf Prozent oder mehr führen. Wenn Sie Blackjack spielen, sollten Sie bedenken, dass das Haus einen großen Vorteil gegenüber den Spielern des Spiels hat.

Grundsätzlich liegt der Hausvorteil beim Blackjack bei 5 bis 1%. Der Vorteil, den ein Casino gegenüber Spielern eines bestimmten Spiels hat, ist eine konzeptionelle Zahl, die nicht anhand von Erfahrungen aus der realen Welt berechnet werden kann. Es ist ein rein statistischer Wert.


Betano Diesen Betreiber gibt es nicht mehr

|


Grundsätzliche Vorteile beim Blackjack

Grundsätzlich hat das Casino einen Vorteil beim Blackjack, da Sie als Spieler zuerst spielen müssen. Überreizen Sie sich, verlieren Sie automatisch, unabhängig davon ob das Casino auch in derselben Runde über das Ziel schießt. Deshalb sind emotionale Entscheidungen immer negativ zu bewerten, da innehalten meist nie dazu gehört.

Durch die Implementierung der grundlegenden Blackjack Strategien haben Sie jedoch die Möglichkeit, den Hausvorteil zu Ihren Gunsten zu ändern. Schlau ist, lassen Sie die Bank überreizen. Obwohl das Haus den Vorteil besitzt, dass der Dealer zuletzt spielt, hat ein Spieler, der diesen Casino Klassiker spielt, Vorteile die grundsätzlich zählen. Dies sind wie folgt:

  • Während ein Dealer bei einem Blackjack nur 1: 1 ausgezahlt wird, erhält ein Spieler im Vergleich seinen Gewinn im Verhältnis 3 zu 2.
  • Als Spieler können Sie Ihren Einsatz in günstigen Situationen verdoppeln, während der Dealer nicht verdoppeln darf.
  • Wenn Sie ein Paar erwerben, können Sie sich für einen Split entscheiden, ein Dealer kann dies nicht.

Blackjack Regeln

Wir hören auch immer viele schlechte Spielratschläge. Der vielleicht häufigste ist: „Das Ziel von Blackjack ist es, so nahe wie möglich an 21 heranzukommen, ohne darüber zu kommen.“ Nein! Das Ziel von Blackjack ist es, den Dealer zu schlagen. Wie Sie das am besten Anstellen, das hat der Artikel nun ausführlich erklärt. Hier nun kurz noch die Reglen:

  • Blackjack kann mit einem bis acht Decks mit 52 Karten gespielt werden.
  • Asse können als 1 oder 11 Punkte gezählt werden, 2 bis 9 sind 2 bis 9 Punkte, und Zehner und Bildkarten zählen 10 Punkte.
  • Der Wert einer Hand ist die Summe der Punktwerte der einzelnen Karten. Ein „Blackjack“ ist jedoch die höchste Hand, die aus einem Ass und einer beliebigen 10 Punkte Karte besteht und anderen 21 Punkte Händen überlegen ist.
  • Das Spiel beginnt mit dem Spieler links vom Geber. Die folgenden 4 Optionen stehen dem Player zur Verfügung:
  1. Stand: Mit einem Wischen über den Tisch wird angezeigt, das keine weitere Karte gewünscht ist.
  2. Hit: Der Spieler bekommt eine weitere Karte, bis er Stand signalisiert.
  3. Double up: Der Spieler verdoppelt seinen Einsatz und erhält eine weitere Karte.
  4. Split: Wenn der Spieler ein Paar oder zwei beliebige 10-Punkte-Karten hat, kann er seinen Einsatz verdoppeln und seine Karten in zwei einzelne Hände aufteilen. Der Dealer gibt automatisch jeder Karte eine zweite Karte. Wenn der Spieler nach dem Teilen eine Zehn und ein Ass erhält, zählt dies als 21 Punkte und nicht als Blackjack. Normalerweise kann der Spieler bis zu vier Hände weitersplitten.
  • Nachdem die Spieler gesetzt haben, gibt der Dealer jedem Spieler zwei Karten und sich selbst zwei Karten. Eine der Dealerkarten wird offen ausgeteilt. Die verdeckte Karte wird „Hole Card“ genannt.
  • Wenn der Dealer ein Ass zeigt, bietet er eine Nebenwette namens „Versicherung“ an. Dieser Nebeneinsatz zahlt 2 zu 1, wenn die Hole Card einen Blackjack vervollständigt. Versicherungen sind optional und haben den halben Wert des eigentlichen Einsatzes.
  • Wenn der Dealer eine Zehn oder ein Ass zeigt, wird er auf seine verdeckte Karte schauen, um zu sehen, ob er einen Blackjack hat. Hat er einen, wird er sie sofort umdrehen.
  • Wenn der Dealer einen Blackjack hat, verlieren alle Einsätze außer 2 Ausnahmen, die Versicherung und der Spieler mit einem Blackjack. Das heist Push und gibt den Einsatz zurück.
  • Nachdem jeder Spieler an der Reihe war, wird der Dealer seine Hole Card aufdecken.
  • Wenn der Dealer 21 Punkte überschreitet, gewinnt jeder Spieler, der noch im Spiel ist.
  • Wenn der Dealer nicht überreizt, gewinnt der höhere Punktestand.
  • Gewinnende Einsätze zahlen gleich viel Geld, mit der Ausnahme, dass ein Blackjack in der Regel 3 bis 2 auszahlt.

Betano Diesen Betreiber gibt es nicht mehr

|


6 Tipps für verantwortungsbewusstes Spielen

  1. Neben der grundlegenden Strategie und anderen Tipps zu Blackjack empfiehlt Austriacasino.com einige Tipps, die Ihnen helfen, verantwortungsbewusst zu spielen und große Verluste zu vermeiden:
  2. Versuchen Sie nicht, Verluste mit einer besonders großen Wette wieder hereinzuholen. Dies erklärt sich von selbst und gilt auch für andere Tischspiele. Was weg ist, ist weg. Wer das nicht versteht, der riskiert noch größere Verluste!
  3. Wissen, wann Sie aufhören müssen. Verlassen Sie den Tisch, während Sie vorne sind, und versuchen Sie, nicht zurückzublicken. „Was gewesen wäre“ oder „hätte ich doch“ sind schlechte Begleiter in einem Casino.
  4. Bestimmen Sie Ihre Ausgaben. Legen Sie sich selbst ein Budget fest. - Das ist ein bestimmter Geldbetrag, den Sie für das Spielen mit dem Wissen beiseitelegen, dass Sie es sich leisten können, dieses Geld zu verlieren.
  5. Wählen Sie einen Tisch aus, der Ihrem festen Budgets entspricht. Dazu müssen Sie einen Blackjack Tisch mit den idealen Einsatzlimits für Ihren Geldtopf auswählen. Am schädlichsten für Ihr Geld ist, wenn das Tischlimit zu hoch ist.
  6. Spielen Sie online Blackjack zum Spaß. Im Testmodus der Spiele finden Sie heraus, wie die Regeln gehen und ob Ihnen diese Version auch liegt. Wenn Sie anfangen, Blackjack online zu spielen, ist es immer ratsam, das Spiel zuerst zum Spaß zu spielen, damit Sie die Seile lernen können. Dies hilft Ihnen, Verluste aufgrund Ihrer Unerfahrenheit zu vermeiden.

austriacasino.com