So verwalten Sie Ihr Casino-Konto richtig

Wertvolle Tipps, um Ihr Konto im Online Casino zu sichern

Dank neuester Technologien werden Online Spielhallen immer populärer. Den Spielern ermöglichen sie ein einmaliges Erlebnis, das in vielerlei Hinsicht jenes bei einem Besuch eines Casinos vor Ort übertrifft. Allerdings muss man vorher ein Casino-Konto eröffnen, um mit Echtgeld spielen zu können. Und wie bei jedem Konto, das online erstellt wird, bringt das gewisse Probleme und Risiken mit sich. Ein Casino-Konto kann zum Beispiel leicht Ziel eines Hackerangriffs werden. Wenn es nicht gut gesichert ist durch ein starkes Passwort zum Beispiel, kann das unangenehme Folgen für den Kunden der Spielhalle haben. Immer öfter passiert es auch, dass unwissende Spieler in eine Scam-Falle tappen. Wenn man dabei mit seinen Daten nicht verantwortungsvoll genug umgeht, kann man sie auf diese Weise Kriminellen preisgeben. Doch all das kann man sehr leicht umgehen, wenn man lernt, sein Casino-Konto richtig zu verwalten. Damit Ihnen böse Überraschungen beim Einloggen auf Ihre bevorzugte Casino-Seite erspart bleiben, haben wir hier die wichtigsten Tipps zum richtigen Konto-Management im Online Casino zusammengestellt.

7 Tipps, wie Sie Ihr Konto im Online Casino am besten verwalten

Es reicht nicht aus, nur ein sicheres Passwort auszuwählen, um das Casino-Konto erfolgreich zu verwalten. Das Konto in der Spielhalle ist auch der Platz, wo Sie Ein- und Auszahlungen unternehmen. Hier residieren auch Ihre persönlichen Daten, die Sie selbstverständlich Unbefugten nicht preisgeben wollen. Das und vieles mehr müssen Sie als Kunde einer Spielhalle unbedingt beachten, damit Sie Glücksspiel in einer sicheren Umgebung genießen können. Mit diesen nützlichen Tipps wollen wir Ihren dabei helfen.

Kontrolle ist besser
Es lohnt sich, Ihr Spielerkonto genau im Auge zu behalten

1 – Lesen Sie immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bevor Sie ein Konto im Online Casino eröffnen

Sich in einer neuen Spielhalle anzumelden, geschieht heutzutage in nur wenigen Schritten. So ist man schon in wenigen Minuten ein neuer Kunde im Online Casino. Doch haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, welchen Bedingungen Sie zustimmen, wenn Sie auf das entsprechende Kästchen „Ich stimme den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu“ geklickt haben? Und haben Sie sich vorher gut mit der Spielhalle bekannt gemacht, der Sie so großzügig Ihre sensiblen Daten anvertrauen?

Sich diese Fragen im Nachhinein zu stellen, ist nicht besonders sinnvoll. Deshalb empfehlen wir Ihren, immer vor der Anmeldung in der Spielhalle die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gründlich zu lesen. Eine angenehme Aufgabe ist das in den meisten Fällen nicht. Doch die Mühe wird sich bestimmt auszahlen, denn die Geschäftsbedingungen einer Spielhalle verraten viel über diese selbst.

Geht man im entsprechenden Online Casino mit Kundendaten verantwortungsvoll um?

Meistens werden in den AGB die Datenschutzrichtlinien der Spielhalle genau beschrieben. So kann man sich vergewissern, dass keine Drittpersonen Zugang zu seinen persönlichen Daten bekommen werden. Bei den Casinos mit gültiger Lizenz müssen Sie in dieser Hinsicht keine Bedenken haben.

Ist das Online Casino an Ihrem Standort verfügbar?

Selbstverständlich müssen Sie darüber Bescheid wissen, bevor Sie mit dem Anmeldevorgang beginnen.

Wie steht es mit der Sicherheit der Online Spielhalle?

Neben den Informationen über die Zulassung der Spielhalle können Sie in den AGB wichtige Hinweise finden, die darauf hindeuten, wie sicher die Spielhalle ist. Wird ein adäquater Spielerschutz gewährleistet und ist die Datenübertragung durch moderne SSL-Verschlüsselung gesichert?

Sich ein allgemeines Bild von der Online Spielhalle machen

Die AGB enthalten fast jede Information, die Sie interessieren könnte. Hier werden die unterschiedlichen Casino-Boni beschrieben und die Zahlungsmethoden, die dem Kunden im Kassenbereich zur Verfügung stehen. Es wird auch erläutert, wie man eine Beschwerde einreichen kann.

2 – Überprüfen Sie, welche persönlichen Informationen das Casino sammelt

Wenn Sie schon die paar Schritte durchlaufen haben, um sich in einer Online Spielhalle anzumelden, wissen Sie bereits, dass man dabei bestimmte persönliche Daten in den entsprechenden Formularen eingeben muss. Doch hat das Casino das Recht, diese Informationen zu verlangen und welche Daten werden da überhaupt über Sie gesammelt? Das sind Fragen, die man keineswegs unterschätzen darf.

Grundlegend unterscheidet man hier zwischen persönlichen und generellen Informationen. Tatsächlich sind es die Lizenzen, die von den Online Spielhallen verlangen, Informationen über den Spieler zu sammeln. Diese dienen der Überprüfung der Identität des Kunden und bezeugen, dass der Spieler volljährig ist. Was da meistens abgefragt wird, sind Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Auch das Land Ihres Wohnsitzes und Ihr Geburtsdatum müssen Sie in den meisten Casinos bei der Anmeldung eingeben.

Ein Online Casino sammelt allerdings auch andere Informationen beim Einloggen auf der Casino-Seite. Dazu gehören zum Beispiel die IP-Adresse und Ihre genaue Lokation. Diese Daten dienen ausschließlich dazu, eine gebührende Sicherheit Ihres Accounts zu gewährleisten. Man kann so leicht abnormales Verhalten beim Einloggen erkennen und somit einer Hackerattacke entgegenwirken.

Die Spielhalle sammelt zudem auch einige rein technische Informationen, wie etwa durch welchen Browser und Betriebssystem Sie die Casino-Seite besuchen. All das dient nur einem Zweck: die Präsentation der Inhalte Ihrem Gerät besser anzupassen. Grund zur Sorge besteht also hier nicht. Trotzdem möchten wir Ihnen empfehlen, unbedingt die Lizenzen der Spielhalle zu überprüfen und sicherzustellen, dass diese nicht in einer Blacklist auftauchen. Bei falschen Casino-Seiten und Spielhallen ohne Lizenz besteht immer die Möglichkeit, betrogen und seiner sensiblen Kundendaten beraubt zu werden.

3 – Überprüfen Sie die Zahlungsmethoden, die das Online Casino im Kassenbereich hat

Damit Sie mit Echtgeld spielen können, sind bequeme, sichere und schnelle Zahlungsmethoden unerlässlich. Je mehr davon Sie im Kassenbereich der Spielhalle finden, desto besser. Selbstverständlich muss es sich um etablierte Zahlungsdienste handeln. Die meisten österreichischen Spielhallen bieten heutzutage ihren Kunden Zahlungen mit Kreditkarten, Banküberweisungen und E-Wallets an. Es stehen ebenfalls Prepaid-Gutscheine und Sofortüberweisungen zur Verfügung. Die Spielhallen folgen auch dem zurzeit besonders aktuellen Kryptotrend. Das bedeutet, dass immer häufiger die Kunden die Möglichkeit haben, mit ihrer bevorzugten Kryptowährung zu bezahlen.

Allerdings lohnt es sich immer, einen Blick in den Kassenbereich der Spielhalle zu werfen. So kann man zum Beispiel erfahren, welche Limits bei Ein- und Auszahlungen gelten und ob die Transaktionen angemessen verschlüsselt werden. Für die Sicherheit Ihrer Gelder ist das enorm wichtig.

4 – Wie zahlt man im Online Casino ein?

Um überhaupt in der Spielhalle mit Echtgeld spielen zu können, müssen Sie zuerst eine Einzahlung tätigen. Das müssen Sie auch tun, wenn Sie von den großzügigen Bonusangeboten Gebrauch machen wollen. Einzige Ausnahme dabei sind die Boni ohne Einzahlung, doch auch hier brauchen Sie Ihr eigenes Geld auf Ihrem Casino-Konto, um diese durchzuspielen. In den meisten Online Spielhallen in Österreich gilt außerdem eine Mindesteinzahlung.

Die einzelnen Schritte, die bei der Einzahlung notwendig sind, lassen sich so zusammenfassen:

  1. Zuerst müssen Sie sich bei der Spielhalle Ihrer Wahl anmelden. Das tun Sie, indem Sie auf „Registrieren“ klicken und die benötigten Informationen in den entsprechenden Formularen eingeben. Meistens wird dann Ihr Casino-Konto mit einem Bestätigungslink aktiviert. Diesen erhalten Sie per E-Mail.
  2. Danach müssen Sie sich in der Spielhalle mit Benutzernamen und Passwort einloggen.
  3. Sind Sie in Ihrem Kundenkonto eingeloggt, können Sie jetzt zum Kassenbereich gehen. Normalerweise finden Sie diesen in der oberen rechten Ecke im Menü „Banking“.
  4. Wählen Sie eine Zahlungsmethode aus, mit der Sie vertraut sind und bei der Sie auch ein entsprechendes Konto haben.
  5. Geben Sie den gewünschten Betrag ein und tätigen Sie die Einzahlung. Damit das geschieht, muss der Betrag höher als die Mindesteinzahlung der Spielhalle sein.

5 – So heben Sie Ihre Gewinne ab

Wenn Sie erfolgreich beim Spiel sind und Ihnen Fortuna zulächelt, wollen Sie selbstverständlich so schnell wie möglich Ihre Gewinne ausgezahlt bekommen. Damit allerdings die Auszahlung problemlos geschieht, müssen Sie einiges beachten:

  1. Die Umsatzbedingungen: Sollten Sie einen Casino-Bonus beansprucht haben und haben Sie dann gewonnen, können Sie Ihr Geld ausgezahlt erst bekommen, wenn Sie die Umsatzbedingungen des Angebots erfüllt haben. Das bedeutet, dass Sie den Betrag der Gewinne mehrmals durchspielen müssen, indem Sie Echtgeldeinsätze machen. Damit sich das überhaupt lohnt, empfehlen wir Ihnen, immer nach Boni mit niedrigen oder komplett ohne Umsatzbedingungen Ausschau zu halten.
  2. Auszahlungslimits: Diese müssen Sie ebenfalls beachten, wenn Sie Ihr erspieltes Geld abheben wollen. Erkundigen Sie sich deshalb unbedingt, welche wöchentlichen und monatlichen Begrenzungen der Auszahlungen in der jeweiligen Spielhalle gelten.
  3. Die Gültigkeit der beanspruchten Boni: Die Bonusangebote der meisten österreichischen Spielhallen sind auch zeitlich begrenzt. Sie haben dementsprechend 7 oder gar 30 Tage, um alle Bonusbedingungen zu erfüllen. Gelingt es Ihnen nicht, während dieser Zeitspanne den Bonusbetrag durchzuspielen, dann verfallen sowohl Bonus als auch die sich daraus ergebenden Gewinne. Deshalb ist es besonders wichtig, sich immer zuerst mit den Bonusbedingungen vertraut zu machen.
  4. Konto-Limits: Sollte der Betreiber der Spielhalle feststellen, dass Sie zu oft Gewinne abstauben, ist es auch möglich, dass er bestimmte Begrenzungen für Ihre Einsätze im Casino einführt. Ob solche vorgesehen sind, finden Sie ebenfalls in den AGB der Spielhalle.
  5. Die obligatorische Verifizierung: Die Lizenzen verlangen von Casino-Anbietern auch, dass sie das sogenannte KYC-Verfahren (Know Your Customer) durchführen. Hierbei müssen Sie Ihre Identität bestätigen, indem Sie Kopien eines gültigen Ausweises und einer aktuellen Stromrechnung bereitstellen. Erst nach der Verifizierung kann eine Abhebung der Gewinne erfolgen.

6 – Legen Sie Ihre eigenen Grenzen fest

Alle seriösen Online Spielhallen in Österreich nehmen den Spielerschutz ausgesprochen ernst. Deshalb erlauben sie es ihren Kunden im Rahmen des verantwortungsvollen Glücksspiels, sich selbst bestimmte Limits beim Spielverhalten zu setzen. Diese können Sie von Ihrem Casino-Konto aus bequem verwalten. Dabei gelten die Begrenzungen täglich, wöchentlich oder monatlich und kommen meistens in folgenden Formen vor:

  • Limits bei Einzahlungen: Mehr als die von Ihnen festgelegte Summe können Sie für den angegebenen Zeitraum nicht einzahlen;
  • Einsatzlimits: Hier wird festgelegt, wie viel Sie maximal beim Spiel während der Zeitspanne einsetzen können;
  • Verlustlimits: Damit begrenzen Sie Ihr Spiel, wenn die Verluste eine bestimmte Summe überschreiten.

7 – Schließen Sie sich selbst aus oder schließen Sie Ihr Konto, wann immer Sie möchten

Sollten Sie bemerken, dass Sie eventuell süchtig werden und Ihnen das Glücksspiel wertvolle Zeit mit der Familie raubt, oder dass Sie immer mehr Gelder einsetzen, das Sie nicht dafür vorgesehen hatten, ist aktives Handeln angesagt. Eine Möglichkeit ist, sich für bestimmte Zeit aus dem Spiel selbst auszuschließen. Sollte der Ausschluss nicht von Ihrem Konto aus möglich sein, müssen Sie die Mitarbeiter des Kundendienstes kontaktieren.

Zu jeder Zeit können Sie selbstverständlich Ihr Casino-Konto komplett schließen. Wie Sie das tun können, teilt Ihnen der Kundenservice der Spielhalle mit.

Lösungen für häufige Probleme mit dem Konto im Online Casino

So gut auch eine österreichische Spielhalle sein mag, Probleme mit dem Kundenkonto sind niemals ausgeschlossen. Doch für die meistens gibt es ganz offensichtliche Lösungen, die wir Ihnen gleich mitteilen wollen.

Ich kann mich in mein Casino-Konto nicht einloggen

Meistens ist der Grund dafür, dass Sie Ihren Benutzernamen oder Passwort falsch beim Einloggen eingegeben haben. Überprüfen Sie die Login-Daten nochmals. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie einfach auf „Passwort vergessen“. Dann werden Sie die Möglichkeit haben, ein neues Passwort zu erstellen. Haben Sie auch weiterhin keinen Zugang zu Ihrem Konto, dann ist es möglich, dass Ihr Konto einem Hackerangriff zum Opfer gefallen ist. Kontaktieren Sie in diesem Fall schnellstmöglich den Kundendienst der Spielhalle.

Ich sehe nicht, ob meine Dokumente verifiziert wurden

Die Verifizierung dauert bei den meisten Spielhallen in Österreich nicht länger als 24 Stunden. Sollten Sie binnen fünf Arbeitstage keine E-Mail bekommen, dass der Vorgang erfolgreich abgeschlossen ist, und sehen Sie den Fortschritt nicht in Ihrem Casino-Konto, dann empfiehlt sich, das Casino-Team zu kontaktieren.

Meine Auszahlungen erreichen nicht mein Bankkonto

Abhängig von der genutzten Zahlungsmethode kann eine Auszahlung ein bis drei Tage, einschließlich Verifizierung, in Anspruch nehmen. Sie können selbst im Konto nachschauen, ob die Auszahlung noch aussteht und falls das der Fall ist, fragen Sie zuerst beim Zahlungsdienst und dann in der Spielhalle nach.

Ich kann mein Konto nicht wieder öffnen

Das kann ganz einfache Ursachen haben, wie etwa die Eingabe falscher Login-Daten. Allerdings kann es sich auch um ein Sicherheitsproblem handeln. Deshalb nehmen Sie unbedingt Kontakt mit dem Kundendienst auf, sollte die wiederholte korrekte Eingabe von Benutzernamen und Passwort nicht helfen.

Ich habe eine verdächtige E-Mail erhalten

Wenn Sie durch eine E-Mail aufgefordert werden, sich aus irgendeinem Grund auf eine unbekannte Seite, die der der Spielhalle verdächtig ähnlich aussieht, einzuloggen, tun Sie das auf keinen Fall. Das ist eine von Hackern weit angewandte Phishing-Attacke, um Ihre persönlichen Daten und eventuell auch Ihr Geld zu stehlen. Bitten Sie unbedingt beim Kundendienst um Hilfe.

Meine Dokumente sind nicht genehmigt

Sollten Ihre Daten im Kundenkonto mit den bereitgestellten Ausweispapieren nicht übereinstimmen, werden diese auch nicht genehmigt. Vielleicht sind die Kopien nicht klar genug, oder die Rechnung ist zu alt. Meistens wird ein Mitarbeiter des Casino-Teams Sie kontaktieren, um neue Kopien oder andere Dokumente anzufordern.

Ich kann meine Kreditkartendaten nicht ändern

Das brauchen Sie auch nicht ausdrücklich zu tun, wenn Sie zum Beispiel eine neue Kreditkarte haben. Die neuen Daten geben Sie dann bei der nächsten Einzahlung ein und diese werden automatisch in Ihrem Casino-Konto gespeichert.

Ich kann mein Passwort nicht zurücksetzen

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben und ein neues anfordern, dann müssen Sie Ihre gültige E-Mail-Adresse eingeben, mit der Sie auch Ihr Casino-Konto erstellt haben. Bekommen Sie dann keine E-Mail vom Casino, kontaktieren Sie den Kundendienst der Spielhalle.

Ich kann meine persönlichen Daten im Konto nicht ändern

Die meisten Online Spielhallen erlauben es, auch später Ihre Kundendaten im Konto zu ändern. Es kann aber auch sein, dass der Kundendienst einen Nachweis Ihrer Identität verlangt.

Wie schließe ich mein Online-Casino-Konto?

Um das selbst zu tun, empfiehlt es sich im Bereich „Verantwortungsvolles Spielen“ auf der Seite der Spielhalle nachzuschauen. Sollten Sie dort keine Anweisungen zur Konto-Schließung finden, fragen Sie einfach beim Kundendienst nach. Die Mitarbeiter werden Ihnen damit bestimmt helfen.

Fazit

Jedem Fan der Glücksspiele ist das Spielangebot eines Online Casinos besonders wichtig. Um seiner Lieblingsbeschäftigung so schnell wie möglich nachgehen zu können, unterschätzen dabei viele Spieler den Vorgang der Anmeldung und das Verwalten des eigenen Kundenkontos. Und das sollten Sie nicht tun, wie wir hoffentlich Ihnen mit diesem Ratgeber bewiesen haben. Die Sicherheit Ihrer sensiblen persönlichen Daten und auch Ihres Geldes hängt weitgehend davon ab, ob Sie Ihr Casino-Konto angemessen verwalten.

Häufig gestellte Fragen

Die meisten Abläufe im Online Casino sind tatsächlich automatisch. Doch manches verlangt auch aktive Handlungen seitens des Spielers. Sie müssen zum Beispiel die nötigen Dokumente für die Verifizierung selbst hochladen. Außerdem ist es notwendig zu überprüfen, ob der Casino-Bonus schon durchgespielt worden ist, bevor Sie eine Auszahlung beantragen. Tun Sie das nicht, verletzen Sie dann möglicherweise die AGB, denen Sie zugestimmt haben. Zur Folge kann das den Verfall des Bonus haben.
Nein, das müssen Sie nicht. Solche Maßnahmen werden Ihnen nur angeboten, um Ihnen zu helfen, Ihr Spielverhalten gegebenenfalls in den Griff zu bekommen.
Ja, das ist keine schlechte Idee. Nach einem bestimmten Zeitraum berechnen einige Online Casinos sogenannte Inaktivitätsgebühren, die den restlichen Geldbetrag auf Ihrem Casino-Konto schnell auffressen können.