Baccarat

Baccara

Wirklich berühmt wurde Baccara durch James Bond. Obwohl er vor ein paar Jahren zu Poker übergegangen ist, war es für Jahrzehnte sein Spiel. Im Buch Casino Royal von Ian Fleming spielt Baccara sogar eine wichtige Rolle, in der mit dem Spiel der Gegenspieler Le Chiffre finanziell ruiniert wird.

Baccara Geschichte

Beim Versuch, die Wurzeln von Baccara zu ergründen, kann man sich genauso gut an 007 orientieren. Denn obwohl viele glauben, Bild Baccara Tischden Ursprung im Mittelalter gefunden zu haben, so gilt, was für alle Mythen gilt. Man kann entweder daran glauben oder sich, wie im Falle von Baccara an den Recherchen des Engländers David Parlett orientieren. Er verweist auf die Tatsache, das die Spielkarten für Baccara erst spät so weit entwickelt waren, wie wir sie heute nutzen.

So liegt nahe, das Baccara im 19. Jahrhundert aufgekommen ist und sich während der Gründerzeit über den Adel und die großen Spielcasinos dieser Zeit ausgebreitet hat.  Der dekadente und reiche Hochadel nutzte diese fast reine Form des Glücksspiels als prickelnden Zeitvertreib und konnte sich bei den horrenten Einsätzen gleichzeitig das aufstrebende Bürgertum und den Landadel vom Leib halten. Natürlich ist das eine Recht langweilige Entstehungsgeschichte, schauen wir uns spaßeshalber die Mythen an.

5 Baccaramythen:

  1. Italien I. – im 16. Jahrhundert soll es bei Neapel schon gespielt worden sein. Baccara soll in Italienisch null oder nichts bedeuten. Tut es nicht aber nicht.
  2. Kaiser Karl VIII - Er soll es am Hofe eingeführt haben und so über Frankreich von Italien aus verbreitet haben. Es soll mit Tarot Karten gespielt worden sein.
  3. Macao – in Italien heißt es, dass es von Macao über die Meere gekommen ist.
  4. Kleinstadt Baccarat – das in Frankreich gelegene Dörfchen soll dem Spiel seinen Namen gegeben haben.
  5. Italien II. – Felix Falguerein, ein damals wohl bekannter Kartenspieler. soll im 15. Jahrhundert ein Buch geschrieben haben, worin die Urform des Baccarats beschrieben wird. Das kennt aber niemand.

Sie haben die Wahl, glauben Sie an die Tarot Version, dann ist es annähernd 500 Jahre alt. Bleiben Sie vernünftig, ist es um die 150 Jahre alt. Gewiss ist, dass es nach dem Krieg mit in die USA gelang. Dort wurde das unpopuläre Spiel erst berühmt, als Las Vegas eine nie zuvor gekannte Werbekampagne ins Leben rief. Das eigentliche Problem von Baccara aber ist der enorm große Tisch und die Einsätze, die eigentlich nur von high Roller Spielern gebracht werden, oder eben dem Geldadel.

Royal Baccarat Scandal

Es gibt natürlich bei so einem adeligen Spiel auch den dazugehörigen Skandal. Der Royal Baccarat Scandal ereignete sich im späten 19. Jahrhundert im britischen Imperium. Der Schiffbauer Sir Arthur Wilson lud auf seinem Landsitz Trandy Croft unter anderem Prinz Eduard ein und beim folgenden Baccara spielen wurde Baron Gordon-Cumming des Faschspiels bezichtigt. Da Prinz Eduard, der zukünftige König von England diesem damals illegalen Glückspiel beiwohnte, wurde daraus ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter großer Skandal.

Mini Baccara

Es wären nicht die Amerikaner, wenn Sie sich nicht zu helfen wussten. Mit Mini Baccara, das Spiel selbst bleibt gleich und ist ein bisschen schneller, wurden Platz sparende, Blackjack ähnliche Tische und niedere Einsätze eingeführt an denen bis zu 8 Personen platz nehmen können. Die Demokratisierung war erreicht.

Es liegt wahrscheinlich auch am Mini Baccara, das öfters die Verwandtschaft zu Blackjack hergestellt wird, auch 2 Karten werden gegeben, es geht auch gegen die Bank und man versucht so nahe wie möglich an ein Höchstlimit, 9 und 21 Punkte, heranzukommen. Doch, wie auch bei der abenteuerlichen Vorstellung von Dschunken aus Macao, wir sind skeptisch. Zufall ist oft sehr schwer verdaulich.

Bild Baccara Tisch

Baccara Spiel

Glücklicherweise hat es seinen Ruf, das Glücksspiel der oberen Zehntausend zu sein dank der demokratisierenden Wirkung von Online Casinos inzwischen weit gehend verloren.

Baccara ist auch als Punto Banco (Spieler/Bank) in den Casinos bekannt, wird in der Regel mit 4-8 gemischten Kartendecks gespielt und aus dem Kartenschlitten gegeben. An einem regulären Tisch, der ungefähr die erstaunliche Größe eines Roulette Tisches hat sitzen bis zu 14 Personen, meist im Seprare, da immer noch um viel Geld gespielt wird. Spieler mit Jeans und Münzen werden höflichst gebeten, in angemessener Kleidung (mindestens Anzug) und den für Mindesteinsätze bis zu 5000 € benötigten Betrag mitzubringen.

Es kann auf 3 verschiedene Spielausgänge gewettet werden:

  • Spieler - gewinnt der Spieler, erhalten Sie ihren Einsatz plus 100% zurück. Bei dieser Wette liegt der statistische Bankvorteil bei ca. 1,22 %
  • Bank - gewinnt die Bank, erhalten Sie ihren Einsatz plus 95% zurück. Hier liegt der statistische Bankvorteil bei ca. 1,03%
  • Tie – das Unentschieden. Hier wird Ihnen bei richtigem Tip das 8-fache ausgezahlt. Der Hausvorteil liegt ungefähr bei ca. 13,5%

Baccara Regeln

Ziel des Spieles: Ein so genannter „natural“ entweder 8 oder die höchste zu erreichende Punktzahl 9

Die Anziehungskraft Baccaras kommt durch die einfachen Regeln, den hohen Einsätzen und der Tatsache, dass es sich um fast reines Glückspiel handelt. Bei Baccara müssen Sie nur zwei Entscheidungen treffen, wie hoch Ihr Einsatz ist und auf wen Sie wetten.

Die Kartenwerte:

  • Ass zählt 1 Punkt.
  • Zehn, Bube, Dame und König zählt 0
  • Die Karten 2 - 9 behalten ihren Nennwert.

Ihre Hand kann nie die Punktzahl zwischen 0 und 9 übersteigen, da bei mehr als 9 Punkten grundsätzlich 10 Punkte abgezogen werden. Haben Sie zum Beispiel Bube-Ass-3, so ist die Summe 4 und nicht 14. 8 und 7 werden zu 5 und nicht zu 15. 2 Buben bedeuten Null.

Der Croupier bedient den Schlitten und legt die Karten für Bank und Spieler. Es sind immer zwei Stapel, egal wie viele Teilnehmer das Spiel hat. Die rote, blanke Karte markiert das neue Mischen der Karten.

Zu Beginn müssen Sie Setzen. Es wird auf die Bank, den Spieler (Ponte) oder auf das Unentschieden gesetzt. Darauf folgen die Karten, Bank und Spieler bekommen je zwei Karten. Wird von einem von einem der Beiden eine 8 oder 9 erreicht, gewinnt dieser mit dem Naturel oder es ist ein Unentschieden.

Die dritte Karte

Es wird zuerst auf die Hand des Spielers geschaut.

  • Bei 7 oder 8 Punkten wird abgerechent
  • Bei 6 oder 7 passiert nichts und die Hand der Bank wird bewertet
  • Ist die Punktzahl 5 oder weniger so bekommt der Spieler automatisch die dritte und letzte Karte

Bei der Hand der Bank wird es ein bisschen kompliziert. So ist es gut das im Online Casino alles automatisch der Croupier erledigt. Hier das Regelwerk für die 3 Karte der Bank:

  • Bei 7, 8 oder 9 Punkten wird abgerechnet
  • Bei 6 Punkten kommt die 3. Karte wenn der Spieler vorher eine 6 oder 7 bekommen hat
  • Bei 5 Punkten kommt die 3. Karte wenn der Spieler vorher 5, 6 oder 7 bekommen hat. Hat der Spieler eine 4 bekommen, so die Bank die Wahl, im Online Casino gibt es gewöhnlich die 3. Karte
  • Bei 4 Punkten kommt die 3. Karte wenn der Spieler ein 2, 3, 4, 5, 6 oder 7 bekommen hat
  • Bei 3 Punkten kommt die 3. Karte wenn der Spieler ein 0 Punkte Karte, 2, 3, 4, 5, 6 oder 7 bekommen hat
  • Bei 0-2 Punkten kommt immer die 3. Karte

Sind die dritten Karten gefallen, wird abgerechnet und die nächste Runde beginnt.

Es ist ein schnelles Spiel und die reinste Form des Glückspiels, natürlich können Sie herkömmliche Stragien, z.Bsp. das Fibonacci System, anwenden, doch wie zu beginn schon erwähnt, Zufall, oder Glück ist im unglück schwer zu verdauen. Wir empfehlen Ihnen, spielen Sie vernünftig und mit Freude, Gewinne kommen doppelt so gut an, wenn Sie Spaß am Spiel haben und nicht nur an Geld verdienen denken.

Live Baccara

Wie alle Tischspiele wurde in den letzten Jahren von Seiten der Online Casinos und Spieleentwickler hart daran gearbeitet die Live Tischspiele zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Auch bei Baccara können wir diese Art online zu Spielen nur empfehlen. Vorausgesetzt Sie sind mit dem Spielablauf und den Regeln vertraut.

Mobil Baccara spielen

Wie auch beim Live Baccara hat sich das Spiel für die mobilen Geräte so verändert, das auch im Bus gewonnen werden kann wie James Bond im Casino Royal. Egal ob iOS, Android oder Microsoft viele der von uns empfohlenen Online Casinos bieten durch Ihre Apps vollendeten, sicheren und unverwackelten Spielspaß. Ob mobil Spielen auf dem Tablet oder einem Smartphone mehr Spaß macht können wir Ihnen nicht sagen. Das müssen Sie selbst erkunden.


austriacasino.com