Französisches Online Roulette im Casino

Alles über die französische Variante des Spiels

Roulette ist wahrscheinlich das bekannteste Casino-Spiel, das jemals erfunden wurde. Nicht nur bei leidenschaftlichen Glücksspielern ist Roulette äußerst beliebt. Auch Film und Fernsehen wählen die spannende Affäre am Roulette-Rad oftmals als Gegenstand aufregender Geschichten. So kommen einem sofort Bilder von James Bond und eleganter Champagner-Abende in den Sinn. Doch ist das Roulette, das Sie im Film sehen, immer das gleiche?

Casino Friday

Casino Friday

1
98
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
500€ Bonus
40x Umsetzen
200 Freispiele
30x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Für die erste Einzahlung. Die Mindesteinzahlung ist 20€. Der Bonus muss 40x und Freispiele 30x umgesetzt werden. Dies muss innerhalb von 30 Tagen erfolgen. Die Freispiele sind in 10 beliebten Slots spielbar. Einzahlungen über Skrill (Moneybookers), RapidTransfer, Neteller und Paysafe sind ausgeschlossen. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
LeoVegas

LeoVegas

2
98
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
1 000€ Bonus
20x Umsetzen
200 Freispiele
0x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Für die ersten vier Einzahlungen. Mindesteinzahlung ist 10€ oder 25€ für zusätzliche Cashspins. Neteller oder Skrill Einzahlungen werden nicht beachtet. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
Lucky Days

Lucky Days

3
98
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
1 000€ Bonus
25x Umsetzen
100 Freispiele
25x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Für die ersten drei Einzahlungen. Mindesteinzahlung ist 20€. Der Bonus und die Freispiele müssen 25x umgesetzt werden. Die Freispiele sind für den Slot Starburst. Der Bonus ist 30 Tage gültig. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
Mucho Vegas

Mucho Vegas

4
97
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
5 000€ Bonus
30x Umsetzen
150 Freispiele
0x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Um den Bonus durchzuspielen, haben Sie 30 Tage Zeit. Es gibt dazu ein Limit von 100 EUR für den maximalen Betrag, den Sie als den Gewinn aus Freispielen abheben können. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
Praise Casino

Praise Casino

5
97
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
3 000€ Bonus
40x Umsetzen
250 Freispiele
40x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten

Wir haben uns heute einmal die Zeit genommen, eine der beliebtesten Varianten des Roulette-Spiels vorzustellen, und zwar das französische Roulette. Dabei zeigen wir Ihnen das Spielprinzip, die möglichen Wetten und natürlich auch, wie und was man gewinnen kann. Wenn Sie außerdem gerne kostenloses französisches Roulette online spielen, sind Sie hier an der richtigen Stelle.

Live-Roulette
Vor allem im Live-Casino ein morts Spaß

Wo kann man am besten französisches Roulette online spielen?

Egal ob man gerne französisches Roulette online kostenlos oder um Echtgeld spielt, es gibt zahllose Anbieter, die die beliebte Variante im Programm haben. Wir stellen Ihnen heute einige Betreiber vor, die uns auf ganzer Linie überzeugt haben. Dabei achten wir als Erstes auf eine gute grafische Präsentation. Der Spielspaß soll schließlich nicht leiden. Daneben kommt es uns auf faire Bonusangebote mit angemessenen Bedingungen an. Auch die Qualität des Kundenservice fließt in die Bewertung mit ein. Zu guter Letzt achten wir besonders auf die Reputation und die generelle Bewertung der Casinos. Die Spieler selbst wissen ja schließlich meist am besten, welchen Anbieter sie weiterempfehlen würden.

  1. Locowin
  2. Vegadream Casino
  3. Vulkan Vegas
  4. Casombie
  5. Nomini

Machen Sie sich mit den Regeln und Quoten vertraut

Wenn Sie sich das erste Mal an das Spiel wagen, wird Ihnen auffallen, dass ein französischer Roulettetisch größer ist, als ein amerikanischer. Außerdem sind hier alle Beschriftungen auf Französisch. Auch wer online französisches Roulette spielt, merkt schnell, dass das Spielfeld 52 Felder hat. Hier sind alle Zahlen und Wetten abgebildet. Ein französisches Rouletterad hat insgesamt 37 Felder, nämlich die Zahlen 1 bis 36 und die Null. Diese sind gemischt angeordnet. Die Zahlen mit Ausnahme der Null sind abwechselnd mit Rot und Schwarz hinterlegt. Alle Beschriftungen sind auf Französisch gehalten, genauso wie sämtliche Ansagen des Croupiers. Hier kommt der wahrscheinlich berühmteste Satz aus dem Roulette-Jargon her: Rien ne va plus – nichts geht mehr. Damit beendet der Croupier die Wettphase.

Ziel des Spiels

Beim französischen Roulette geht es im Prinzip darum, auf bestimmte Ergebnisse zu wetten und zu gewinnen, falls diese eintreten. Der Croupier bringt auf dem Rad eine Kugel zum Rollen und das Feld, auf dem sie liegenbleibt, entscheidet den Gewinner. Je nach Ereignis, auf das Sie wetten, ändern sich die Quoten und die möglichen Gewinne. Falls das Ergebnis sehr unwahrscheinlich ist, liegen die Quoten so, dass Sie einen sehr hohen Gewinn erreichen können. Bei Wetten, die wahrscheinlicher sind, findet man daher niedrige Quoten.

Welche Wetten gibt es beim französischen Roulette?

Bei allen Roulette-Varianten gibt es viele verschiedene Wetten und die Wetten beim französischen Roulette bilden keine Ausnahme. Die vielen verschiedenen Bezeichnungen und Möglichkeiten können gerade für Anfänger etwas verwirrend und überwältigend sein. Wir haben uns daher einmal hingesetzt, und alle Wettarten aufgelistet, die ein französischer Roulettetisch hergibt. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollten Sie aber auf jeden Fall beim Croupier oder Betreiber nachfragen, welche Wetten möglich sind. Diese können sich nämlich von Casino zu Casino unterscheiden.

Innere Wetten

Die inneren Wetten heißen so, weil sie im Inneren des Spielfeldes auf dem Spieltisch platziert sind. Sie sind generell etwas riskanter, versprechen dafür aber auch höhere Gewinne.

Plein: Setzen auf eine Zahl

Cheval: Setzen auf zwei Zahlen

Transversale Pleine: Setzen auf eine Querreihe

Trans. simple: Setzen auf zwei Querreihen

Les Trois Premieres: Setzen auf 0,1 und 2

Carré: Setzen auf vier nebeneinanderliegende Zahlen

Douzaines: Setzen auf das erste, zweite oder dritte Dutzend

Colonnes: Setzen auf eine vertikale Kolonne

Äußere Wetten

Die äußeren Wetten sind um die inneren Wetten herum angeordnet und sind besonders bei Anfängern beliebt. Hier liegen die Quoten insgesamt niedriger, dafür treten die gewünschten Ergebnisse aber auch mit höherer Wahrscheinlichkeit ein. Wahrscheinlich die bekannteste Variante ist die Wette auf Rouge oder Noir (Rot oder Schwarz). Eine weitere beliebte Wette ist Impair oder Pair, also Gerade oder Ungerade. Schließlich gibt es noch die erste Hälfte der Zahlen, nämlich Manque Roulette, oder die zweite Hälfte, Passe. All diese Wetten eignen sich generell auch für die verschiedenen Strategien, die Spieler über die Jahre entwickelt haben. Dazu haben wir später noch einige weitere Informationen für Sie.

Spezielle Wetten

Es gibt noch einige Wetten, die zwar in manchen Casinos auf dem Tisch beim französischen Roulette angezeigt sind, aber nicht zum generellen Standard gehören. Dazu gehören zum Beispiel die sogenannten Kesselspiele, wo man für die Wetten statt dem Spielfeld das Rouletterad als Basis nimmt. So kann man zum Beispiel auf mehrere benachbarte Zahlen setzen. Wer zum Beispiel auf Voisins, also Nachbarn setzt, wählt dazu eine Zahl und bis zu vier Zahlen auf jeder Seite. Beim sogenannten Zéro-Spiel nimmt man die Null als Mittelzahl. Manche Spieler bevorzugen jeweils die kleine Serie und die große Serie. Die kleine Serie umfasst die Zahlen 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16 und 33 und die große Serie 22, 18, 29, 7, 28, 12, 35, 3, 26, 0, 32, 15, 19, 4, 21, 2 und 25.

Wie sieht es beim französischen Roulette mit Auszahlungsquote, Gewinnquote und Hausvorteil aus?

Französisches Roulette ist das klassische Glücksspiel. Sie können durch Geschick oder Bluffen keinerlei Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Im Gegenteil ist das Beeinflussen des Spiels sogar illegal und kann zu einer Casinosperre führen. Was Sie allerdings tun können, ist, sich intensiv mit den verschiedenen Wetten zu befassen, die beim französischen Roulette möglich sind. Damit können Sie Ihr Spielerlebnis steuern. Darüber hinaus sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wie die Auszahlungsquote liegt. Das gibt Ihnen ein realistisches Verständnis von Chance und Risiko. Zu guter Letzt werfen wir gemeinsam einen Blick auf den Hausvorteil. Den dürfen Sie auf keinen Fall vernachlässigen, wenn ein französischer Roulettetisch für Sie Gewinne abwerfen soll.

WetteAuszahlungsquote Wahrscheinlichkeit Gewinnquote
Plein 97,3 % 2,70 % 35:1
Cheval 97,3 % 5,41 % 17:1
Transversale Pleine 97,3 % 8,11 % 11:1
Trans. simple 97,3 % 16,2 % 5:1
Les Trois Premieres 97,3 % 5,41 % 17:1
Carré 97,3 % 10,81 % 8:1
Douzaines 97,3 % 32,4 % 2:1
Colonnes 97,3 % 32,4 % 2:1
Rouge/Noir 97,3 % 48,64 % 1:1
Pair/Impair 97,3 % 48,64 % 1:1
Manque/Passe 97,3 % 48,64 % 1:1
Kleine Serie 97,3 % 32,4 % 2:1
Große Serie 97,3 % 32,4 % 2:1

Auszahlungsquote beim französischen Roulette

Die Auszahlungsquote, auch RTP beim französischen Roulette genannt, besagt, wie viel Geld ein Spieler von seinem Einsatz statistisch im Schnitt zurückerhält. Das ist zwar keine Garantie auf einen Gewinn, gibt Ihnen aber zumindest eine Vorstellung davon, welches Risiko Sie eingehen. Beim französischen Roulette gibt es hier zwei verschiedene Varianten. Unter den Regeln beim französischen Roulette findet man eine optionale Besonderheit, die En Prison-Regel (wörtl. im Gefängnis). Falls man eine einfache Wette abschließt, zum Beispiel auf Rot, und die Null fällt, hat man die Möglichkeit, seinen Einsatz ins Gefängnis zu bringen, statt ihn zu verlieren. Nun wird die nächste Runde gespielt. Wenn Ihre ursprüngliche Wette erfolgreich war, erhalten Sie Ihren Einsatz zurück. Nicht jedes Casino nutzt diese Regel, fragen Sie also vorher beim Croupier oder beim Kundenservice nach den Hausregeln. Falls die Regel gilt, liegt die Auszahlungsquote bei 98,65 %. Wenn die Regel nicht angewendet wird, liegt sie bei 97,3 %.

Wie liegen die Gewinnquoten?

Die Gewinnquoten besagen, wie hoch Ihr Gewinn im Vergleich zum Einsatz ist, falls Ihre Wette erfolgreich sein sollte. Die Quote ist direkt an die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Wette gekoppelt. Bei einer Wette auf eine einzelne Zahl liegt die Quote zum Beispiel bei 35:1. Das bedeutet, wenn Sie 100 Euro einsetzen und gewinnen, erhalten Sie 3.500 Euro als Gewinn. Findige Leute mögen nun feststellen, dass das Roulette-Rad 37 Felder hat und deswegen die Quote 36:1 stehen müsste. Das ist zwar richtig, hierzu haben wir im Abschnitt über den Hausvorteil aber noch ein paar Informationen für Sie. Je wahrscheinlicher die Wette, desto niedriger ist auch die Quote. Eine Wette auf Rot oder Schwarz hat im Vergleich eine Quote von 1:1. Bei einem Gewinn erhält man also das Doppelte seines Einsatzes zurück.

Hausvorteil beim französischen Roulette

Der Hausvorteil ist ein statistischer Vorteil des Casinos, der bei vielen Casino-Spielen zum Einsatz kommt. So gibt es den Hausvorteil, zum Beispiel auch bei Blackjack. Im Prinzip ist das eine kleine Unfairheit, die aber dafür sorgt, dass Casinos langfristig Profite machen. In der Konsequenz gewinnt das Casino nämlich statistisch gesehen häufiger als die Spieler. Der Vorteil entsteht durch die Null, die nicht in die Quoten einberechnet wird. Beim französischen Roulette beträgt der Hausvorteil 2,7 %, mit En Prison Regel aber nur 1,35 %. Damit ist französisches Roulette eines der Spiele mit dem niedrigsten Hausvorteil.

Französisches Roulette im Vergleich zu anderen Varianten

Neben französischem Roulette gibt es noch zwei andere Hauptvarianten, die europäische und die amerikanische Version. Wir haben die wichtigsten Unterschiede für Sie aufgelistet.

Französisches/Europäisches Roulette

  • 37 Felder auf dem Rad
  • Auszahlungsquote: 97,3 %
  • Hausvorteil: 2,7 %
  • Wetten: Auf dem Tisch angegeben, plus kleine und große Serie

Amerikanisches Roulette

  • 38 Felder auf dem Rad
  • Auszahlungsquote: 94,74 %
  • Hausvorteil: 5,26 %
  • Wetten: Auf dem Tisch angegeben, plus Snake Bet und Topline Bet

Französisch oder Europäisch?

Die Unterschiede zum europäischen Roulette sind in erster Linie kosmetisch. Ein französischer Roulettetisch ist in Französisch beschriftet und ein europäischer Tisch in Englisch. Ansonsten sind die Spiele identisch.

Wo liegen die Unterschiede zum Amerikanischen Roulette?

Abgesehen von der Sprache, die beim amerikanischen Roulette natürlich Englisch ist, gibt es einen großen Unterschied. Das amerikanische Roulette-Rad hat eine Null mehr, die sogenannte Doppelnull. Dadurch erhöht sich der Hausvorteil und macht die amerikanische Version etwas riskanter als französisches Roulette. Das Spielprinzip ist aber gleich.

So spielen Sie französisches Roulette

Falls Sie beim französischen Roulette-Spielen noch neu sind, haben wir einmal einen typischen Spielverlauf für Sie aufgelistet.

  1. Sie teilen dem Croupier mit, dass Sie spielen möchten.
  2. Die Wettphase wird eröffnet.
  3. Sie platzieren entweder selbst oder mithilfe des Croupiers Ihre Wetten.
  4. Der Croupier beendet die Wettphase.
  5. Nun rollt die Kugel und bestimmt die Gewinner.
  6. Der Croupier zahlt etwaige Gewinne aus und zieht verlorene Einsätze ein.
  7. Eine neue Runde beginnt.

Strategien für Profis

Obwohl französisches Roulette ein Glücksspiel ist, gibt es mehrere Strategien, die Spieler über die Jahre entwickelt haben. Ziel ist es nicht, ein einzelnes Spiel zu gewinnen, sondern stattdessen über den gesamten Spielverlauf einen Profit zu erarbeiten.

Die Martingale-Strategie

Die wohl bekannteste Strategie ist die Martingale-Strategie. Im Prinzip wählen Sie eine simple Wette aus, zum Beispiel Gerade oder Ungerade, und setzen den Mindestbetrag. Falls Sie verlieren, setzen Sie dieselbe Wette, aber mit doppeltem Einsatz. Das führen Sie fort, bis Sie gewinnen. Dann erhalten Sie Ihren verlorenen Einsatz plus einen Profit zurück.

Wie man die Martingale Strategie von hinten aufrollt

Versierte Spieler schätzen die umgekehrte Martingale-Strategie, da die Gewinne etwas höher sein können. Der Ausgangspunkt ist der gleiche. Sie setzen den Mindestbetrag auf eine einfache Wette, bis Sie gewinnen. Dann verdoppeln Sie und führen das fort, bis Sie verlieren. Anschließend beginnen Sie erneut mit dem Mindesteinsatz.

Die Fibonacci-Sequenz und die dazugehörige Strategie

Aus Film und Fernsehen ist vielen die Fibonacci-Sequenz bekannt. Diese Zahlenreihe besteht aus der Summe einer Zahl und ihrem Vorgänger. Sie beginnen mit 1 plus 0 ist 1, 1 plus 1 ist 2, 2 plus 1 ist 3, 3 plus 2 ist 5, und so weiter. Diese Sequenz wenden Sie auf Ihre Wetten an. Sie folgen der Zahlenreihe bei der Erhöhung Ihrer Einsätze. Häufig spielen Spieler diese Strategie in Intervallen von 10 Durchgängen. Selbst, wenn Sie mehr verlieren als gewinnen, steht die Chance auf einen Profit relativ hoch. Diese Strategie ist also etwas sicherer.

Fazit

Die Welt des Roulette bietet viele spannende Varianten und das französische Roulette ist die älteste. Der niedrige Hausvorteil sorgt dafür, dass das Spiel seit dem 17. Jahrhundert populär ist. Wenn Sie sich für eine Runde französisches Roulette interessieren, machen Sie sich gut mit dem Spiel vertraut und kennen Sie alle relevanten Eckdaten auswendig. Stellen Sie hierzu auf jeden Fall Ihre eigenen Nachforschungen an, anstatt blind loszuspielen. Setzen Sie sich außerdem Limits beim Einsatz und bei der Zeit, die Sie mit dem Spiel verbringen. Regelmäßige Pausen sind sicherlich auch eine Überlegung wert. Dann werden Sie an diesem aufregenden Hobby noch lange Freude haben. Zum Abschluss möchte ich Ihnen noch das Buch von Martin Walker: französisches Roulette empfehlen.

Häufig gestellte Fragen

Diese Roulette-Variante stammt aus Frankreich und wurde das erste Mal im 17. Jahrhundert in Paris angeboten. Bis heute ist es üblich, dass das Spiel komplett in französischer Sprache gespielt wird, was viel zur Atmosphäre beiträgt.
Amerikanisches Roulette hat einen höheren Hausvorteil, was durch die zusätzliche Null hervorgerufen wird. Französisches Roulette ist damit ein wenig sicherer für Spieler, was die anhaltende Beliebtheit dieser Variante erklärt.
Diese Frage ist schwierig zu beantworten. Keine Strategie beim Roulette garantiert Gewinne, denn am Ende ist Roulette ein reines Glücksspiel. Eine Hasenpfote ist daher vielleicht empfehlenswert. Es gibt aber Strategien, um die Wahrscheinlichkeit eines Profits zu erhöhen, zum Beispiel die Martingale-Strategie oder Fibonacci-Strategie.