Poker Texas Holdem

Texas Holdem Regeln

In den Österreichischen Online Casinos wird am liebsten die Version von Poker gespielt, die auch weltweit am populärsten ist. Neben Slot Maschinen gilt Poker und Roulette zu den beliebtesten Spielen in den Casinos. Die genutzten Pokerkarten sind die leicht abgeänderte Version eines französischem Blattes mit 52 Karten ohne Joker. Das Aussehen ist etwas anders, die Werte der Karten bleiben gleich. Karo, Herz, Pik und Kreuz.

Poker Hands

Das „Hand ranking“, die verschiedenen Kartenkombinationen sind wie folgt:

  • High Card - die höchste Karte, also das Ass.
  • One Pair - zwei gleiche Karten bilden ein Paar.
  • Two Pair - zwei mal zwei gleiche Karten bilden zwei Paare.
  • Three of a Kind - Drei gleiche Karten bilden einen Drilling.
  • Straight - fünf aufeinanderfolgende Karten bilden die Straße.
  • Flush- hier geht es um die Farben. Fünf gleichfarbige Karten bilden den Flush.
  • Full House - ein Paar und ein Drilling.
  • Poker, auch Four of a Kind - die häufigste „Wunschkarte“, vier Asse geben die höchste Poker Karte.
  • Straight Flush - die Kombination einer Straße und eines Flush. Fünf aufeinanderfolgende Karten der gleichen Farbe.
  • Royal Flush - mit dieser Konstellation gewinnen Sie immer. Ein Straight Flush, der bis zum Ass geht. Es ist nahezu unmöglich das zwei Royal Flushs in einem Spiel auftauchen.

Der Kicker – kommt es vor, dass mehrere Spieler die gleiche Pokerhand haben, entscheidet die höchste Beikarte, der Kicker.

Spielregeln

Zum Anfang von Texas Holdem Poker mischt der Croupier die Karten und gibt jedem der mindestens 2, höchstens 10 Spieler am Tisch eine offene Karte. Der Spieler mit der höchsten Karte ist der Dealer und bekommt den Dealer Button. Bei Gleichstand sticht Pik, dann Herz, Karo zuletzt Kreuz. Der Dealer wandert nach jedem Spiel im Uhrzeigersinn. Im Casino gibt immer der Croupier. Der Spieler links vom Spieler mit dem Dealer Button erhält die erste Karte, nachdem die Einsätze getätigt wurden.

Bild Poker Texas holdem

Der Pre-Flop – die Limits, die Pflichteinsätze und die Hole Cards.

Bevor die Karten ausgeteilt werden müssen die beiden Pflichteinsätze getätigt werden.

  1. Small Blind – der sich links vom Dealer Button befindliche Spieler muss den small blind setzten.
  2. Big Blind – der nächste Spieler muss daraufhin den Big blind setzen, der doppelt so hoch ist wie der Small blind.

Die Höhe der Blinds und die Limits werden zu beginn des Spieles ausgehandelt. Bei den Limits gibt es folgende Möglichkeiten: No Limit, Pot Limit, Split Limit und fixed Limit. Es kann auch noch ein „Ante“ vereinbart werden. Das ist ein dritter Blind, den alle am Tisch setzten müssen.

Jetzt werden die Hole Cards vom Croupier verteilt. Zwei mal eine Karte, die verdeckt gegeben werden. Diese zwei Karten Weden in den nächsten Runden durch fünf Gemeinschaftskarten ergänzt und aus diesen Karten bildet der Spieler seine aus 5 Karten bestehende Pokerhand. Anhand der beiden Hole Cards werden nun vier mögliche Spielzüge getätigt. Es beginnt der Spieler (under the gun), der neben demjenigen sitzt, der den big blind setzten musste. Die Spielzüge sind wie folgt:

  • FOLD (Passen) Aufhören. Karten werden verdeckt auf den Tisch gelegt.
  • BET (Setzen) Mit einem Einsatz, der mindestens dem big blind gleichwertig ist.
  • CALL (Mitgehen) Der von einem anderen Spieler gesetzte Betrag (BET) wird gelegt.
  • RAISE (Erhöhen) Um mindestens das Doppelte der ursprünglichen BET kann erhöht werden. Normalerweise ist es das 3-fache des Big Blinds.

Reihum wird aus den Spielzügen gewählt und gesetzt, bis die übrigen Spieler den gleichen Einsatz gelegt haben. Natürlich ist ein Re-Rais möglich, der wieder von allen verbleibenden Spielern ausgeglichen werden muss.

Der Flop. Die erste Runde 

Bild Poker Texas holdem flopDie erste Runde beginnt mit dem Austeilen der ersten drei Gemeinschaftskarten. Diese werden offen in die Tischmitte gelegt. Diese Community Cards stehen jedem verbleibenden Spieler zu Verfügung. Damit wird die eigentliche Pokerhand zusammengesetzt. Die Einsätze der Pre-Flop Runde wurden vorher zu einem Haufen zusammengeschoben. Der Pot liegt auch zentral auf dem Tisch damit ihn alle Einsehen können. Wie beim Pre-Flop beginnt der Spieler links vom Dealer. Zu den 4 Spielzügen kommt noch eine weitere hinzu:

  • CHECK (Schieben) Wurde noch nicht erhöht, kann jeder Spieler durch schieben weiterspielen, ohne einen Einsatz tätigen zu müssen.

Alle verbleibenden Spieler haben jetzt wieder die Wahl. Ist die Runde durch und alle Einsätze sind ausgeglichen, wird der Pot wieder zusammengeschoben und es kommt zur nächsten Runde.

Der Turn. Die zweite Spielrunde

Beim Turn geht es um die 4. Gemeinschaftskarte. Diese „Community Card“ ist als  „fourth street“ bekannt und das Spiel geht in die heiße Phase über. Die verbliebenen Spieler erfahren jetzt definitiv ob Ihre Hand eine Chance auf den Pot hat oder ob Sie bluffen müssen. Der Croupier legt die vierte Karte und die verbleibenden Spieler reagieren wie auch schon beim Flop ringsum. Wurden alle Einsätze ausgeglichen, kommt der River.

Der River. Die letzte Runde

Bild Texas Holdem RiverIn dieser, der 3. Runde, legt der Dealer die 5. Community Card. Alle verbleibenden Spieler bauen jetzt aus den 5 Gemeinschaftskarten und den 2 Hole Cards, die beiden verdeckten Karten, ihre Pokerhand. Jetzt kommt es auf die Erfahrung und die persönliche Strategie an. Entschließen Sie sich, einen Einsatz zu machen, ist das oberste Ziel so viele Gegenspieler wie möglich aus dem Spiel zu drängen. Sind alle „Bets“ ausgeglichen steht der „Showdown“, die Entscheidung an.

Der Showdown

Alles oder Nichts. Der Spieler, der den letzten Einsatz gemacht hat, dreht seine Karten um. Wurde während des Rivers nicht erhöht, so muss der links vom Dealer Button sitzende Spieler seine Karten offenbaren. Der Spieler mit der höchsten Hand gewinnt den Pot.

Beim Texas Hold’em gibt es keine Unterschiede bei den Kartenfarben. Haben zwei oder mehrere Spieler die gleiche Hand entscheidet entweder die nächste hohe Karte, die „high Card“ oder der Pot wird geteilt. Nur die verbliebenen Spieler müssen Ihre Karten umdrehen. Der Pot ist vom Gewinner eingestrichen, der „Dealer Button“ wandert eine Position im Uhrzeigersinn, jetzt ist alles bereit für die nächste Spielrunde.


austriacasino.com