Poker Strategie

Werden Sie zum Poker-Hai und beißen Sie mit der richtigen Strategie richtig zu

Poker ist ein Glücksspiel? Dass Sie sich da mal nicht irren! Mit meinem kleinen Strategie-Guide möchte ich Ihnen die Grundlagen für ein besseres Pokerspiel beibringen.

Die besten Live-Dealer Pokerseiten in Österreich

Lucky Days

Lucky Days

1
98
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
1 000€ Bonus
25x Umsetzen
100 Freispiele
25x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Für die ersten drei Einzahlungen. Mindesteinzahlung ist 20€. Der Bonus und die Freispiele müssen 25x umgesetzt werden. Die Freispiele sind für den Slot Starburst. Der Bonus ist 30 Tage gültig. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
Mucho Vegas

Mucho Vegas

2
97
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
5 000€ Bonus
30x Umsetzen
150 Freispiele
0x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Um den Bonus durchzuspielen, haben Sie 30 Tage Zeit. Es gibt dazu ein Limit von 100 EUR für den maximalen Betrag, den Sie als den Gewinn aus Freispielen abheben können. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
Praise Casino

Praise Casino

3
97
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
3 000€ Bonus
40x Umsetzen
250 Freispiele
40x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
Alfcasino

Alfcasino

4
95
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
800€ Bonus
35x Umsetzen
250 Freispiele
40x Umsetzen
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Der Bonus ist für Ersteinzahler. Die Mindesteinzahlung beträgt 20€. Der Bonus ist 10 Tage haltbar. Die Umsatzbedingungen sind x35 für den Bonus und x40 für Freispiele. Einzahlungen mit Neteller und Skrill gelten nicht. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
CashiMashi

CashiMashi

5
94
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
300€ Bonus
48x Umsetzen
- Freispiele
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Auf die erste Einzahlung. Mindestens 10€ Einzahlung. Umsatzbedingungen sind entweder 48x oder 24x. Nutzen Sie den Code: BONUS300. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten
HotSlots

HotSlots

6
94
Bewertung
Live Chat Live Chat
Live Casino Live Casino
VIP Programm VIP Programm
Neteller Neteller
500€ Bonus
35x Umsetzen
- Freispiele
Zum Casino
Bewertung 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll | BeGambleAware.org | Begambleaware.org | Der Willkommensbonus muss innerhalb von 30 Tagen 35-mal umgesetzt werden. Im Vergleich zu anderen Casinos fallen die Bedingungen damit fair aus. | Die Richtlinien und Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten

Was lernen Sie in diesem Poker-Strategie-Guide?

Mit diesem Guide werden Sie nicht reich! Aber Sie verbessern Ihr Spiel, verringern grobe Fehler und schaffen die Grundlage für eine erfolgreiche Poker-Zukunft. Sofern Sie das Pokerspiel üben, lernen, üben und studieren. Um ein guter Pokerspieler zu werden, brauchen Sie Monate, wenn nicht gar Jahre. Es ist aber möglich! Also lassen Sie uns anfangen.

Setzrunden beim Poker
Bevor wir beginnen: die Poker Setzrunden

6 grundsätzliche Poker-Tipps

Diese sechs Tipps sollten Sie immer berücksichtigen. Immer.

1. Lernen Sie die Regeln, Bets, Odds und Outs auswendig!

Wissen ist Macht, besonders beim Pokerspiel. Ihre Position am Tisch ist entscheidend, ebenso wie die Chancen, die Hand zu gewinnen und die Chancen, die Hand noch zu verbessern. Später im Text erkläre ich Ihnen, wo Sie sich dieses Wissen am besten aneignen.

2. Wählen Sie die richtige Poker-Variante!

Es gibt unzählige Poker-Varianten: Texas Hold’em, Omaha, Five Card Draw, Seven Card Stud, Razz, Badugi und noch viele mehr. Falls Sie ein Anfänger sind, empfehle ich Ihnen dringend nur Texas Hold’em. Erst sobald Sie diese Variante beherrschen, können Sie die anderen ausprobieren, wie etwa das ebenfalls beliebte Omaha.

3. Bankrollmanagement! Planen Sie Ihre Verluste!

Ein Punkt, den die wenigsten gerne hören. Allerdings ist Poker ein Spiel mit sogenannten Up-Swings und Down-Swings – und nur weil Sie dreimal in Folge gewinnen, sind Sie noch lange kein Winning-Player. Bei Turnieren empfehle ich Ihnen mindestens das 100-Fache des Buy-ins (Gebühr für die Teilnahme) auf dem Konto zu haben. Sollten Sie also mit 100 € Startkapital loslegen, spielen Sie höchstens 1 € Turniere oder Sit & Go-Turniere (SNG). Bei Cash-Tischen empfehle ich mindestens das 50-Fache des maximalen Buy-ins.

4. Setzen Sie sich ein Zeitlimit!

Oder seien Sie sich zumindest bewusst, wie lange ein Turnier dauern kann. Poker zu spielen, ist auf Dauer anstrengend, zumindest wenn Sie dieses Spiel gewissenhaft spielen. Spielen Sie niemals einfach darauf los, erst recht nicht, wenn es schlecht läuft. Manchen Sie rechtzeitig Pause!

5. Die Position am Tisch ist wichtig!

Selbst erfahrene Spieler machen diesen Fehler immer wieder; sie vergessen, an welcher Position sie sitzen. Umso später Sie dran kommen, desto mehr Informationen über die anderen Spieler erhalten Sie. Generell gilt: Je näher Sie am Small Blind und am Big Blind sitzen, desto besser. Hier noch die Bezeichnungen:

  • Späte Positionen: Cutoff (CO) und Button (BU)
    Die beiden vermeintlich besten Positionen; der Button ist der Dealer und sitzt rechts vom Small Blind. Rechts vom Button sitzt der Cutoff.
  • Mittlere Positionen: MP1, MP2, MP3
    Diese drei Positionen kommen direkt nach dem Cutoff und sitzen rechts von ihm.
  • Frühe Positionen (Under The Gun): UTG1, UTG2, UTG3
    Diese Positionen sortieren sich direkt hinter den Blinds ein, also links vom BB.
  • Die Blinds: Small Blind (SB) und Big Blind (BB)
    Das sind die beiden Pflicht-Einsätze. Der Small Blind ist dabei der kleinere.

6. Lernen Sie die Pokersprache!

UTG, BB, CO oder Button kennen Sie ja jetzt bereits. Wichtig sind außerdem:

  • Call
    Sie zahlen den gebotenen Einsatz, um mitzuspielen.
  • Bet
    Sofern noch kein Spieler außer die Blinds etwas gesetzt hat und Sie den Einsatz erhöhen.
  • Raise
    Wenn Sie eine Bet überbieten wollen, machen Sie einen Raise und erhöhen nochmals den Einsatz.
  • Fold
    Sie möchten einen Einsatz nicht bezahlen? Dann legen Sie Ihre Karten mit einem Fold ab.
  • Check
    Falls Sie mit von der Partie sind, aber noch niemand vor Ihnen erhöht hat, können Sie schieben / checken und der Spieler nach Ihnen kommt dran.
  • Hole Cards
    Das sind die Karten, die Sie zu Beginn verdeckt erhalten.
  • Flop
    Das sind die Gemeinschaftskarten in der zweiten Einsatzrunde
  • Turn
    Bei den meisten Pokervarianten ist der Turn die dritte Einsatzrunde.
  • River
    Bei den meisten Pokervarianten ist der River die vierte Einsatzrunde.
  • All-in
    Wenn Sie all Ihre Spielchips / all Ihr verbleibendes Geld am Tisch einsetzen, sind Sie all-in.
  • Buy-in
    Der Buy-in ist praktisch das Eintrittsgeld.
  • Pot
    Der Pot besteht aus den getätigten Einsätzen am Tisch.

Die Pokerhände

Nachstehend finden Sie eine kleine Tabelle mit allen möglichen Gewinn-Kombinationen:

Pokerhände Tabelle
Einen Royal Flush werden Sie in Ihrer Poker-Karriere vermutlich selten oder niemals zu Gesicht bekommen

Die grundlegende Poker-Strategie

Poker können Sie leicht erlernen, aber bis Sie dieses Spiel beherrschen, brauchen Sie viel Übung und Ausdauer. Dabei helfen Ihnen unsere Poker Tipps. Es gibt unzählige Strategien und noch weitaus mehr Szenarien, die Sie unterschiedlich spielen und interpretieren können. Es gibt aber grundlegende Spielstile, die ich Ihnen näher bringen möchte. 

Welche Poker-Spielstile gibt es?

Es gibt vier Spielstile, die Sie aber miteinander kombinieren können. Sie müssen sich auch nicht strikt an einen Stil halten. Oft kommt es auf die Situation an, auf das Format, auf den Tisch und Ihre Mitstreiter.

1. Tight

Sie spielen bei diesem Stil nur mit den allerbesten Händen wie AK, AQ, AJ, AA, KK und so weiter.

2. Loose

Loose bedeutet, dass Sie nahezu jede Hand, jede Kombination spielen. Diese Spielart ist selbst für so manchen Profi nicht zu meistern. Lassen Sie am besten die Finger davon.

3. Aggressive

Aggressiv bedeutet, dass Sie so gut wie nie checken, sondern meistens erhöhen und versuchen Spieler aus dem Pot zu drängen. Als Anfänger sollten Sie nur mit einer starken Hand aggressiv spielen. 

4. Passive

Passive Spieler zahlen meist nur den Einsatz, setzen selten anderen Spieler unter Druck. Dieser Spielstil kann Sie schnell viel kosten, weil Sie in der Regel zu viele Spieler günstig die nächste Karte sehen lassen.

Wann Sie erhöhen sollten

Als Neuling sollten Sie nicht den Fehler machen und andere Spieler in die Falle locken wollen. Mathematisch gesehen führen solche Tricks mehrheitlich in eine richtig teure Sackgasse. Wenn Sie eine starke Hand haben: erhöhen Sie! Bluffen Sie nur in Ausnahmefällen und stellen Sie keine Fallen. Das gilt auch für den Flop! Wenn Sie AK oder eine ähnlich starke Hand bekommen, erhöhen Sie. Auch mit zwei Assen!

Wann Sie callen sollten

Meine persönliche Meinung: so gut wie nie! Sie wollen sich niemals mit vielen Spielern gleichzeitig um den Pot streiten, also erhöhen Sie. Callen Sie nur, wenn Sie wissen(!), dass Sie vorne liegen und ein anderer Spieler blufft. Aber glauben Sie mir: das passiert seltener als Sie denken. Callen können Sie, wenn Sie beispielsweise auf einen Flush hoffen können. Dazu müssen Sie die Pot Odds und die Implied Odds verstehen – und dazu komme ich jetzt:

Verstehen Sie die Pot Odds

An diesem Punkt wird das Pokerspiel komplizierter. Die Pot Odds sollen diese Frage beantworten: ist der Einsatz rentabel? Nehmen wir an, es liegen 100 Chips im Pot und Sie müssen weitere 20 Chips bezahlen, um mitzuspielen. Dann betragen die Pot Odds 5:1. Jetzt müssen wir bestimmen, wie viele Outs Sie haben. 

Outs sind die möglichen Karten im Deck, die Ihre Hand verbessern. Im Deck gibt es insgesamt 13 Karo-Karten. In meinem Beispiel liegen 2 Karos auf dem Tisch und 2 haben Sie auf der Hand. Sie benötigen also nur noch 1 Karo-Karte, um Ihren Karo-Flush (5 gleichfarbige) zu vervollständigen. Im Deck sind noch 9 Karos vorhanden, also haben Sie 9 Outs.

Von den 52 Karten sind noch 47 im Deck, das bedeutet folgende Formel für die nächste Karte (in diesem Fall der Turn):

P = 9 / 47 = 0,1915 = 19,15 %

Einfacher für Sie ist aber diese Faustregel: 

2 × Outs + 1 = 2 × 9 + 1 = 19 %

Sollten Sie einem All-in gegenüberstehen oder selbst All-in gehen wollen, können Sie so die Wahrscheinlichkeit auf Turn & River berechnen. 

4 × Outs = 4 × 9 = 36 %

Weitere Beispiele mit der Faustregel:

OutsBeispielOdds (Turn)Odds (Turn + River)
3Ein Paar (Bsp. Sie haben 1 Ass auf der Hand und 3 Asse sind im Deck).2 × 3 +1 = 7 %4 × 3 = 12 %
8Straße (Bsp. Sie haben 6,7,8,9 und jeweils 4 mal 5 und T sind im Deck)2 × 8 + 1 = 17 %4 × 8 = 32 %
9Flush-Draw wie im Beispiel oben.2 × 9 + 1 = 19 %4 × 9 = 36 %

Natürlich können Sie die genaue Formel anwenden, aber im Eifer des Gefechts und zusammen mit den Implied Odds kann ich Ihnen garantieren, dass Ihnen die Faustformel reicht. 

Implied Odds

Hier kommt die Erfahrung ins Spiel. Implied Odds bedeutet nichts anderes, als dass Sie weitere Einsätze in den kommenden Setzrunden annehmen. Damit schließe ich den Kreis und komme auf mein Beispiel zurück: 

Weiter oben beschrieb ich die Pot Odds mit 5:1, also 20 %. Gleichzeitig sitzen Sie auf dem Flop auf einem Flush-Draw mit einer Wahrscheinlichkeit von 19 % auf die nächste Karte, den Turn. Genau genommen müssten Sie jetzt folden, die Hand aufgeben, weil Ihnen 1 % fehlt. Selbstverständlich machen Sie das aber nicht! 

Da noch die beiden Setzrunden vor und nach dem River ausstehen, können Sie von einem wesentlich größeren Pot ausgehen – und somit von einem höheren potenziellen Gewinn. Wie viel Sie letztlich kalkulieren können, hängt stark von Ihren Gegenspielern ab. Hier brauchen Sie viel Konzentration, eine gute Beobachtungsgabe, Erfahrung und Geduld für die richtige Situation.

Die Psychologie – die Gegenspieler spielen

Wenn Sie an einem Live-Pokerturnier teilnehmen, kann ich Ihnen keine echten Tipps mit auf den Weg geben. Spielen Sie live immer nur Turniere mit Buy-ins und Turnier-Gewinnen, welche Sie nicht nervös werden lassen. Sobald Sie nervös werden, hilft Ihnen kein Tipp der Welt mehr. Tasten Sie sich langsam heran. 

Online wird die Psychologie ebenfalls kolossal überschätzt. Achten Sie darauf, wie Ihr Gegner spielt, passen Sie Ihr Spiel an. Versuchen Sie keine Tricks und lassen Sie sich nicht von Ihren Emotionen leiten. Spielen Sie wie eine Maschine. Analysieren, zuschlagen. Sobald Sie glauben, Sie wären der Hai am Tisch, garantiere ich Ihnen, dass Sie der Fisch sind.

Fortgeschrittene Poker-Strategien

Fortgeschrittene Poker-Strategien sind hauptsächlich für fortgeschrittene Spieler. Das heißt, dass Sie in jeder Situation die statistische Wahrscheinlichkeit wissen und die unterschiedlichen Spielstile beherrschen. 

Der Bluff

Der Bluff ist ein Mittel, welches Sie immer nur gegen Spieler einsetzen sollten, die Sie bereits gut kennen. Und auch dann nur mit Bedacht. Schlussendlich zielt ein Bluff nur darauf aus, dass Sie mit nichts die Spieler aus dem Pot drängen und diesen gewinnen. Bluffen ist eine gefährliche Poker-Strategie, die schnell teuer werden kann, wenn Sie erwischt werden.

Wie bluffen Sie richtig?

  • Nur bluffen, wenn Sie sich sicher sind, dass der Gegenspieler mindestens genauso wenig auf der Hand hat wie Sie.
  • Nur bluffen, wenn Sie vorher bereits gesehen haben, dass sich dieser Spieler leicht aus der Hand drängen lässt. Lässt sich so ein Spieler aber bereits auf dem Turn nicht zur Aufgabe zwingen, brechen Sie besser ab.
  • Nur bluffen, wenn Sie einen Semi-Bluff spielen. Semi-Bluff bedeutet, dass Sie zum Beispiel einen Flush-Draw haben, mit der Chance, dass Sie Ihre Hand tatsächlich zur stärksten Hand aufwerten.
  • Bluffen Sie nicht, weil Sie vorher in einem anderen Guide coole, fancy Tricks gelesen haben. Ich verspreche Ihnen, die funktionieren nicht, das Niveau an den Tischen ist inzwischen hoch.

GTO-Poker

GTO-Poker heißt Game Theory Optimal – die optimale Spieltheorie. GTO wird als der neue Standard verkauft, aber letzten Endes bedeutet GTO ein mathematisch korrektes Spiel und das ist nicht neu. 

Wie spiele ich perfektes GTO-Poker

Das Konzept ist komplex, gibt bestimmte Starthände in bestimmten Situationen und Positionen vor. Wenn Sie ein sogenannter Winning-Player werden möchten, müssen Sie folgende Variablen mit in Ihr Spiel einfließen lassen: 

  • Stack (Ihre Chips / Cash)
  • Poker-Variante
  • Anzahl der Mitspieler und deren Stacks
  • Höhe des SB und BB
  • Art und Geschwindigkeit des Turniers (Turbo, Super-Turbo, Spin & Go und so weiter)
  • Starthände und Position
  • Zig verschiedene Setz- und Verhaltensmuster Ihrer Gegenspieler
  • Preisgelder / restliche Spieleranzahl in Turnieren oder an Cash-Tischen

Alle Punkte beeinflussen einander. Diese zu berechnen, ist praktisch unmöglich, selbst für die größten Genies nicht. Jedoch können Sie sich durch das Aneignen von Wissen und endlosem Training den bestmöglichen Werten annähern. GTO hilft Ihnen als gesamtheitliches Konzept dabei, alle Variablen zu beachten. Inzwischen gibt es die eine oder andere Trainingssoftware, die verschiedenste Szenarien simuliert.

Hände lesen

Verschiedene Setzmuster und die offenen Karten auf dem Tisch erzählen oft eine Geschichte. Ob diese aber wahr oder gelogen ist, wird Ihnen oft nicht einmal Jonathan Frakes sagen können. 

Tells

Tells finden Sie eher an Live-Turnieren. Ein Tell ist unter anderem ein Schlucken, Kratzen oder nervöses Wippen mit dem Bein. Online können Sie manchmal bestimmte Setzmuster erkennen.

Levelling

Poker gleicht in manchen Aspekten dem Schachspiel. Sie denken Züge im Voraus, stellen sich vor, was der andere Spieler denkt oder vorhaben könnte. Das ist Levelling im Poker.

Welche Poker-Strategie sollten Sie wählen?

Die richtige Poker-Strategie hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Ganz entscheidend: Ihr Können.
  • Die Höhe der Einsätze / das Spielniveau der Gegenspieler.
  • Der Poker-Variante oder ob Sie Video-Poker im Online-Casino spielen.
  • Der Struktur des Poker-Turniers oder des Cash-Tisches.

Die beste Poker-Strategie als Anfänger im Casino

  • Berechnen Sie Ihre Odds. Versuchen Sie korrekte Entscheidungen zu treffen. Lassen Sie sich nicht von Ihren Emotionen leiten.
  • Bluffen Sie nur in Ausnahmefällen oder gelegentlich, wenn Sie viele Outs haben, wie bei einem Flush-Draw.
  • Überspielen Sie Ihre Hände nicht, ein paar Asse sind nicht immer gut und im schlechten Fall teuer.
  • Beobachten Sie Ihre Gegenspieler. Schauen Sie am Anfang darauf, wie viele Hände ein Spieler im Schnitt spielt. Ein Gegenspieler, der viele Hände spielt, hat vermutlich meistens schlechtere Karten als Sie.
  • Ein Winning-Player zu werden, ist kein Sprint, sondern ein Marathon.

Poker-Strategien, wenn Sie wie ein Profi spielen möchten

Wenn Sie wie ein Profi spielen möchten, müssen Sie viele Punkte beachten. Der Wichtigste ist da bei der Erste: 

  • Lernen! Die weltweit besten Poker-Strategen lernen fortwährend, entwickeln sich stetig weiter, denn das Spiel selbst entwickelt sich stetig weiter.
  • Starthände trainieren. Dafür gibt es verschiedene Tools und Tabellen. ICM / GTO und Co. helfen weiter. 
  • Odds kennen, wie die eigene Westentasche. Treffen Sie in Sekundenbruchteilen die richtige Entscheidung.
  • Emotionen existieren nicht!
  • Üben, üben, üben.

Video Poker Strategie

Damit Sie beim Video Poker so erfolgreich wie möglich sind, sollten Sie folgende Tipps beachten: 

  • Auszahlungsquote! Achten Sie unbedingt auf den RTP (Return To Player) beim Video Poker. Diese finden Sie direkt im Video Poker Spielfenster. Umso höher, desto besser.
  • Bonus-Angebote! Nutzen Sie Willkommens-Boni oder andere Casino-Angebote. Spielen Sie mit einer aufgebesserten Bankroll. Stellen Sie aber vor dem Aktivieren des Bonus sicher, dass Video Poker zur Umsetzung des Bonusgeldes beiträgt.
  • Regeln kennen! Kennen Sie Ihre Chancen, Ihre Odds. Prüfen Sie im Vorfeld die Spielregeln des jeweiligen Videopoker-Automaten. Passen Sie Ihre Poker-Strategie entsprechend an.

Strategie in Poker-Turnieren

Poker-Turniere sind anspruchsvoll! Und gerade im späteren Verlauf versuchen immer mehr erstklassige Spieler Ihnen in die Suppe zu spucken. Beherzigen Sie unsere Poker Tipps und besonders diese drei Punkte hinsichtlich von Poker Turnier Strategien: 

  • Beginnen Sie mit Bedacht: Studieren Sie in Ruhe Ihre Gegenspieler, warten Sie auf Ihre Gelegenheit. Die meisten Turniere starten mit kleinen Blinds im Verhältnis zu Ihrem Stack, Sie haben daher alle Zeit der Welt. Die schlechten Spieler langweilen sich in dieser Phase, Sie machen sich Notizen, passen auf und nutzen aus.
  • Auf die Position achten! Gerade zu Beginn eines Turniers sind Informationen das A und das O. Spielen Sie in früher Position nur die aller stärksten Hände wie AA, AK, KK und so weiter. 
  • Die Bubble-Phase als Chance! Kurz vor den Geldrängen greift die Angst um sich. Viele Spieler werden passiv in dieser Phase, häufig auch solche, die vorher sehr aktiv waren. Sie waren bisher verhalten, nutzen Sie Ihren Ruf und sammeln Sie jetzt die Chips ein. Werden Sie in dieser Phase aktiv. Sie wollen schließlich gewinnen und nicht einfach nur den letzten Geldplatz belegen.

Die größten Poker-Gewinner und Ihre Poker-Strategien

Jeder Spieler kann einen Glückstreffer landen. Zumindest, wenn es sich um ein kleines Turnier handelt. Sobald die Spieleranzahl und das Buy-in aber steigen, kommt das Können in den Fokus. Alle großen WSOP Sieger hatten mehr oder weniger Glück, aber eines hatten Sie allesamt: Klasse. Nachstehend nenne ich Ihnen einige der höchsten erzielten Poker-Gewinne und die Poker-Strategie der Protagonisten.

Antonio Esfandiari – $18.346.673

2012 gewann Antonio Esfandiari diesen sagenhaften Pot bei den WSOP Weltmeisterschaften. Obwohl Esfandiari ein Magier ist, entschied er sich während des ganzen Turniers für ein simples Spiel und zeigte hauptsächlich starke Hände.

Sam Trickett – $10.112.001

Trickett sahnte diesen fantastischen Preis bei den WSOP 2018 ab. Sein Spiel zeichnete sich durch seine Eiseskälte aus, er zeigte nahezu keine Emotion, ließ sich in keiner Phase provozieren oder zu Fehlern verleiten.

Jamie Gold – $12.000.000

2006 gewann Jamie Gold das Hauptevent der WSOP. Herausragend war seine aggressive Spielweise, die seine Gegenspieler reihenweise zu Fehlern zwang.

Hossein Ensan – $10.000.000

Nach Pius Heinz war Hossein Ensan erst der zweite deutschsprachige Sieger des Hautevents der WSOP. Ensan verkörpert wie nur wenige das moderne Allround-Pokerspiel, machte das gesamte Turnier über keine nennenswerten Fehler.


Vermeiden Sie Anfängerfehler, spielen Sie Poker mit Strategie

Poker ist kein Glücksspiel. Nicht selten muss ich mir das Gegenteil anhören, aber letzten Endes kann ich in diesem Spiel die Chancen berechnen. Wenn ich 1000-mal eine Münze werfe und am Ende 50 % Zahl und 50 % Kopf zu Buche stehen, ist das Glück? Der Unterschied ist, dass Poker komplex ist, kompliziert, mit vielen Variablen – und diese gilt es zu beherrschen.

Im modernen Pokerspiel gibt es viele Fachbegriffe, viele Systeme, viele Eier legende Wollmilchsäue, aber ich sage Ihnen: Lernen Sie die Grundlagen! Die Bücher von Harrington, David Sklansky oder Doyle Brunson sind bis heute mein persönlicher Goldstandard. Mit den in diesen beschriebenen Grundlagen konnte ich hoffentlich Ihr Interesse für Poker-Strategie wecken – und vielleicht sogar Ihr Spiel verbessern. Beherzigen Sie meine Poker Tipps uns üben Sie los!

Häufig gestellte Fragen

Lesen Sie diesen Guide, spielen Sie Poker und lesen Sie entsprechende Fachliteratur. Machen Sie sich bewusst, dass Sie zu Beginn mehr lernen als spielen sollten – Poker ist ein äußerst komplexes Spiel.
Es gibt keine beste Poker-Strategie. Spielen Sie korrekt, spielen Sie Ihre Mitspieler, finden Sie Ihren Stil und vor allem: lassen Sie Ihre Emotionen außen vor.
Das kommt darauf an, welche Art von Poker Sie spielen möchten. Online-Poker gegen andere Spieler können Sie nur in bestimmten Online-Casinos spielen. Video Poker bieten dagegen die meisten Online-Casinos an.
Vor allem Video Poker können Sie bei einigen Online-Casinos kostenlos um Spielgeld spielen. Online-Poker können Sie in den meisten Fällen nur um Echtgeld spielen.